Volvo Cars Tech Fund investiert in E-Ladeunternehmen FreeWire

Volvo
Volvo

Über den Volvo Cars Tech Fund beteiligt sich Volvo am E-Ladeunternehmen FreeWire Technologies. Das Unternehmen hat sich auf das Laden von E-Autos spezialisiert. Für Volvo ein Investment, welches die Bekenntnis zu einer vollelektrischen Zukunft unterstreicht. Bisher und wohl auch künftig sind bei Volvo keine eigenen Ladestationen vorgesehen. Mit dem Investment in FreeWire wird aber zumindest der Wille unterstrichen, gemeinsam mit anderen Partnern einen breiten Übergang zur Elektromobilität zu unterstützen.

Das Unternehmen gilt als Pionier in der flexiblen Schnellladetechnik für Elektroautos. Denn FreeWire ist sowohl auf stationäre als auch auf mobile Schnellaufladung spezialisiert, was eine schnelle und breite Anwendung ermöglicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schnellladestationen setzen die Ladestationen von FreeWire auf Niederspannungsstrom und müssen nicht direkt am Starkstrom angeschlossen werden.

Dies ermöglicht dem Betreiber einer FreeWire Ladestation einfach eine bestehende Steckdose zu nutzen. So können die Fahrer alle Vorteile der Schnellaufladung nutzen, ohne dass der Betreiber den mit dem Aufbau eines Hochspannungsanschlusses verbundenen Aufwand auf sich nehmen muss.

“Die Zukunft der Volvo Car Group ist elektrisch, wie unser branchenweit führendes Bekenntnis zur Elektrifizierung unserer Modellpalette zeigt. Um die Akzeptanz von Elektroautos zu steigern, muss das Laden eines Elektroautos so einfach werden wie das Tanken. Unsere Investition in FreeWire bestätigt die Ambitionen des Unternehmens in diesem Bereich.” – Zaki Fasihuddin, CEO des Volvo Cars Tech Fund

Des Weiteren gibt Atif Rafiq, Chief Digital Officer der Volvo Car Group, zu verstehen, dass die Schnellladetechnik von Freewire das Leben von Kunden elektrifizierter Volvo Modelle vereinfacht. Daher durchaus ein Schritt, der bewusst gegangen wurde, um nachhaltige elektrische Autos praktischer und bequemer machen.

Aufgelegt wurde der Volvo Cars Tech Fund im Laufe des Jahres, um in vielversprechende Starts-ups aus der internationalen Technologiebranche zu investieren. Der Fonds konzentriert sich auf Investitionen in strategische Techniktrends, die die Automobilindustrie in Zukunft verändern. Hierzu gehören unter anderem künstliche Intelligenz, Elektrifizierung, autonomes Fahren und digitale Mobilitätsdienste.

“Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der Volvo Car Group, mit der wir neue Märkte und Geschäftsmodelle für unsere Schnelllade- und Ultraschnellladetechnik für Elektroautos erschließen. Einen Automobilhersteller wie Volvo an der Seite zu haben, der sowohl Tradition als auch eine Zukunftsvision hat, gibt uns Zugang zu Technik, Tests und neuen Strategien, die das Wachstum des Unternehmens beschleunigen.” – Arcady Sosinov, CEO von FreeWire

Quelle: Volvo – Pressemitteilung vom 24. Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.