Volkswagen errichtet mehr als 300 Elektroauto-Ladepunkte an seinen deutschen Werken

VW AG

Der Automobilhersteller Volkswagen will an seinem Heimatstandort Wolfsburg bis April dieses Jahres mehr als 100 neue Ladesäulen mit jeweils zwei Steckeranschlüssen installieren. Somit entstehen direkt am Stammwerk Lademöglichkeiten für mehr als 200 Elektroautos. An anderen Standorten sind insgesamt mehr als 100 weitere Ladepunkte im Aufbau. Die ersten der neuen Ladesäulen wurden vor wenigen Tagen offiziell in Betrieb genommen.

An den neuen Ladepunkten wird ausschließlich Volkswagen Naturstrom zum Laden verwendet. Dabei handelt es sich um TÜV-zertifizierten, 100 Prozent CO2-neutralen Ökostrom, der vor allem aus Wasserkraftwerken des Wiener Energieversorgers Verbund AG stammt. Die Ladepunkte stehen nicht nur Volkswagen-Beschäftigten, sondern auch Nutzern von außerhalb zur Verfügung. Freigeschaltet und abgerechnet wird der Ladevorgang mit der Charge & Fuel Card der VW Financial Services AG oder per Smartphone-App.

„Mit dem Aufbau der Ladeinfrastruktur macht der Standort Wolfsburg einen weiteren Schritt zum Mobilitätsanbieter. Nun können auch Mitarbeiter auf elektrische Fahrzeuge wechseln, die bislang zu Hause keine Lademöglichkeit hatten. Wie werden die Nutzung dieses Angebots kontinuierlich prüfen, um die Ladeinfrastruktur bedarfsgerecht weiter auszubauen.“ – Stefan Loth, Werkleiter VW-Wolfsburg

Neben dem Stammwerk Wolfsburg installiert der Autohersteller auch anderen Standorten neue Ladestationen für Elektroautos. An der Gläsernen Manufaktur in Dresden, wo der VW e-Golf vom Band läuft, entstehen zu den bereits bestehenden zehn nun 30 neue Ladepunkte. Am Werk Emden verdoppelt sich die Zahl der Ladepunkte demnächst auf 24, in Salzgitter sollen 36 Ladepunkte aufgebaut werden, in Braunschweig 16 und in Kassel 40.

Quelle: Wolfsburger Blatt – Volkswagen Wolfsburg errichtet mehr als 200 e-Ladepunkte auf seinen Mitarbeiterparkplätzen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.