Uber Green kommt mit E-Autos nach Berlin

Copyright Abbildung(en): Uber

Anfang Juni haben wir darüber berichtet, dass Uber versucht auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Gelingen soll dies zu einem durch den Einsatz von E-Bikes, aber auch Elektroautos spielen eine wichtige Rolle. Als „Uber Green“ möchte das Unternehmen seine nachhaltige Seite in den Vordergrund stellen und dies als Alleinstellungsmerkmal hervorheben. Unter der Marke UberGreen wurde der Dienst in den vergangenen drei Monaten zunächst mit rund 30 Autos in München getestet. Dort wird der Service mit mehr Elektrowagen ausgebaut.

Das Pilotprojekt in München sei so gut gelaufen, dass man nicht nur die geplanten 15.000 Passagiere in drei Monaten erreichen konnte, sondern deutlich mehr. Wie Christoph Weigler, Deutschland-Chef von Uber, zu berichten weiß, wurden insgesamt 25.000 Passagiere erreicht. Aus diesem Grund habe man sich auch entscheiden den Service uneingeschränkt fortzuführen. Dass Uber bislang nur in zwei Städten agiert, liegt an den eingangs erwähnten rechtlichen Problemen: Vor allem gegen die sogenannte Rückkehrpflicht will Uber vorgehen.

Die Regelung besagt, dass Mietwagen nicht entfernt des Betriebssitzes auf Aufträge warten dürfen. Und auch das Teilen von Fahrzeugen ist nicht uneingeschränkt möglich. Dass sich die rechtlichen Regelungen ändern lassen, ist aber nicht unwahrscheinlich: So will auch VW vor allem mit seiner Tochter Moia Taxidienste anbieten, vielleicht sogar ganz ohne Fahrer. Und auch Uber-Rivale Lyft hat mittlerweile ein Büro in München eröffnet.

Künftig werden Autos die gleiche Rolle für Uber spielen, wie einst Bücher für Amazon – so der Uber-CEO. Dabei sei es nicht mehr das Ziel nur Fahrten zu vermitteln, wenn sinnvoller für den Nutzer wird diesem auch empfohlen den Weg zu Fuß zu laufen oder die U-Bahn zu nehmen. Es gehe darum, den besten Weg von A nach B vorzuschlagen.

Der Service mit Elektroautos solle rasch auch in anderen europäischen Städten gestartet werden. Modelle der Autos dürften von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. „Wir sind jetzt in Gesprächen mit Autoherstellern, um passende Fahrzeuge zu finden.“

Quelle: Edison – Uber startet Elektroauto-Service in Berlin und München

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Uber Green kommt mit E-Autos nach Berlin“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi baut Batterie-Entwicklung für E-Autos am Standort Neckarsulm auf
Apple scheint sich von BYD/ CATL abzuwenden, geht auf Panasonic zu
Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).