TWAICE sichert sich Seedfinanzierung für erhebliche Lebensdauerverlängerung von Lithium-Ionen-Akkus

Copyright Abbildung(en): TWAICE Technologies

TWAICE Technologies konnte sich im Rahmen einer Seedfinanzierung 1,2 Millionen Euro sichern, um die Produktentwicklung weiter voranzutreiben. Entstanden ist das Unternehmen als Ausgründung aus der TU-München und widmet sich der erheblichen Lebensdauerverlängerung von Lithium-Ionen-Akkus durch Echtzeitanalyse und Optimierung entsprechender Parameter. Umgesetzt wird dies durch die eigens entwickelte Software des Unternehmens. Die Batterie gilt bekanntermaßen als die derzeit teuerste und wichtigste Komponente in Elektroautos. Meist kann die verbleibende Lebensdauer nur schwer und ungenau bestimmt werden. Hier kommt TWAICE ins Spiel.

Durch deren Software können Betreiber von elektrischen Fahrzeugflotten die Gesamtkosten des Betriebs um bis zu 25 Prozent gesenkt werden. Interessant ist die Software aber auch für Hersteller von Elektrofahrzeugen und Batteriehersteller: Sie können TWAICE nutzen, um etwa vorausschauende Wartungs- und Inspektionsdienstleistungen selbst anzubieten. Zusätzlich können jederzeit der Zustand sowie die Restlebensdauer zertifiziert und somit eine Zweitnutzung oder ein Weiterverkauf ermöglicht werden.

„Ein Automobilhersteller mit beispielsweise 100.000 Elektrofahrzeugen im Feld hat Batteriekosten von über eine Milliarde Euro. Dieses Asset gut zu verwalten, wird zunehmend essentiell und marktentscheidend. TWAICE liefert Kunden wie Elektrofahrzeugherstellern oder Flottenbetreibern die Lösung dafür.“ – Dr. Stephan Rohr, Mitgründer und Geschäftsführer von TWAICE

Die Software von TWAICE generiert einen „digitalen Zwilling“ der Batterie und ermöglicht so die Digitalisierung von Expertenwissen und erreicht nie zuvor dagewesene Einblicke in die Performance und den Gesundheitszustand der Batterien im Feld. Gerade diese Einblicke sind essentiell, um den sicheren und langlebigen Betrieb von Elektroautos zu gewährleisten. Auch bei einer monetären Bewertung hinsichtlich des Gebrauchtwagenkaufs/ -verkaufs kann dies eine Rolle spielen.

Nach über 4 Jahren Forschung und Entwicklung an der Technischen Universität München wurde TWAICE 2018 gegründet, um als unabhängiger Anbieter Batterieanalysesoftware und Algorithmen in Form digitaler Zwillinge für Batteriehersteller, Elektrofahrzeughersteller– und Flottenbetreiber zu vermarkten. Das Team wurde von verschiedenen Programmen der UnternehmerTUM, zum Beispiel dem Inkubator XPRENEURS, im Gründungsprozess unterstützt und hat damit aus einer anfänglichen Idee ein erfolgreiches Startup im industriellen Umfeld aufgebaut.

„TWAICE liefert für den zukünftig stark wachsenden Markt der Elektromobilität das spezifische Know-how, um den Batteriezustand in real-time zu bestimmen und zu optimieren. Dieses Wissen ist von strategischer Relevanz sowohl für Batteriehersteller und Automobilhersteller als auch für Flottenbetreiber.“ – Benjamin Erhart, Partner bei UVC

Quelle: TWAICE Technologies – Pressemitteilung vom 18.09.2018

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „TWAICE sichert sich Seedfinanzierung für erhebliche Lebensdauerverlängerung von Lithium-Ionen-Akkus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Fuso eCanter rollt bereits in 16 Ländern
Um die Hälfte leichter und günstiger: Hyzon stellt neuen Wasserstoffspeicher für H2-Lkw vor
Biogena mit größter Elektro-MINI-Flotte Österreichs
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).