Tesla sichert sich in China langfristig Lithiumhydroxid-Produkte

Tesla sichert sich in China Rohstoffe

Copyright Abbildung(en): Sheila Fitzgerald / Shutterstock.com

Ein chinesischer Lithium-Riese ist einen Drei-Jahres-Pakt zur Belieferung von Tesla eingegangen: Ganfeng Lithium Co, Chinas führender Hersteller von Lithium, teilte mit, dass es eine Vereinbarung mit Tesla getroffen habe, ein Fünftel seiner Produktion an den Elektroauto-Hersteller zu liefern.

Tesla werde seine Batterielieferanten dazu verpflichten, Lithiumhydroxid-Produkte von Ganfeng zu beziehen, so das in Jiangxi ansässige Unternehmen. Die Vereinbarung gelte zunächst von 2018 bis 2020 und könnte um drei Jahre verlängert werden.

Hersteller von Elektroautos drängen mit Nachdruck darauf, die Lithiumversorgung für ihre Batterien sicherzustellen, da Investoren und Bergbauunternehmen das Wachstums- und Preispotenzial der Branche als besonders hoch einschätzen. Dennoch ist der aufkeimende Markt im Jahr 2018 durch Preisrückgänge und Prognosen einiger Banken, dass eine Vielzahl neuer Bergbauprojekte das Nachfragewachstum übertreffen wird, ins Wanken geraten.

Ganfeng kündigte zudem bereits vor einigen Wochen eine Vereinbarung zur Lieferung an den Batterie-Hersteller LG Chem zwischen 2019 und 2022 an. Die darin vereinbarte Menge von 48.000 Tonnen des Rohstoffs reiche laut LG Chem dazu aus, um Batterien für eine Million Elektroautos mit jeweils 320 Kilometer Reichweite zu produzieren.

Mit den beiden Deals hat Ganfeng nun die beiden größten Lieferpakte des Sektors abgeschlossen, so Simon Moores, Geschäftsführer des in London ansässigen Industrieberaters Benchmark Mineral Intelligence: „Diese Geschäfte machen die Größe des gesamten Lithiumhydroxidmarktes vor nur ein paar Jahren bedeutungslos.“

Tesla könnte Ende nächsten Jahres bis zu 28.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr benötigen, basierend auf der Batterieproduktion in seinem Werk in Nevada, die schon bald 35 Gigawattstunden erreichen soll. Dort in der Gigafactory genannten Fabrik stellt Tesla gemeinsam mit Panasonic Batterien für seine Elektroautos sowie Heimspeicher her.

Quelle: Bloomberg – Chinese Lithium Giant Agrees Three-Year Pact to Supply Tesla // Electrive – Tesla sichert sich langfristige Lithiumhydroxid-Lieferung

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla sichert sich in China langfristig Lithiumhydroxid-Produkte“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

VW ID.6 Weltpremiere: Alle Fakten und technischen Daten des E-SUV
MG EHS Plug-In-Hybrid: Test- und Fahrbericht
Huawei investiert Milliarden in selbstfahrende E-Autos unter eigener Marke
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).