Advertisement

StreetScooter künftig über Ford Transit Center erhältlich

Ab sofort stehen die StreetScooter auch bei ausgewählten Ford-Händler im Verkaufsraum
Advertisement


Für die Modelle Work und Work L erweitert die StreetScooter GmbH künftig die Vertriebsstruktur. So werden die beiden Varianten des Work E-Transporters zukünftig bei teilnehmenden Ford Transit Center in Deutschland erhältlich sein und dort auch gewartet werden. Entsprechende Verträge zwischen der StreetScooter GmbH und den teilnehmenden Ford Transit Centern sind bereits zum Jahresende 2017 unterzeichnet worden.

Aus Sicht der StreetScooter GmbH freut man sich natürlich darüber mit einer Vielzahl von neuen Händlern zusammenarbeiten. Vor allem da die dort vorhandene Nutzfahrzeugkompetenz genutzt werden kann. Gemeinsam mit zertifizierten Schulungen im Umgang und Service mit Elektrofahrzeugen sieht man eine hervorragende Basis für den weiteren Markterfolg des E-Transporter-Portfolios. Mittlerweile sind die StreetScooter nun an über 80 Verkaufsstandorten bundesweit erhältlich.

Auch aus Sicht von Ford ist die erweiterte Zusammenarbeit ein weiterer logischer Schritt, die hervorragend qualifizierten Partner in den Ford Transit Centern auch für den Vertrieb der bereits am Markt frei verfügbaren StreetScooter-Produkte zu nutzen. Oder wie Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH so schön sagt: „Das ist eine klassische Win-win-Situation für StreetScooter und die teilnehmenden Handelspartner.“

Bereits seit 2013 werden der Work und Work L sukzessive in der Zustellflotte der Deutsche Post DHL Group eingesetzt. Stand heute sind bereits über 5.500 E-Fahrzeuge im Einsatz des Konzerns. Gemeinsam haben diese bis dato über 20 Millionen Kilometer zurückgelegt und pro Jahr rund 18.000 Tonnen CO2 eingespart. Damit und mit rund 11.500 E-Bikes und E-Trikes ist Deutsche Post DHL Group Betreiber der größten E-Flotte in Deutschland. Seit Sommer 2017 sind die beiden E-Transporter nun auch für externe Kunden erhältlich und zwar jeweils in den Versionen PURE (Fahrgestell), PICK UP (Pritschenfahrzeug) und BOX (Kofferfahrzeug mit 4 bzw. 8 Kubikmeter Ladevolumen). Durch den Neubau eines weiteren Werks in Düren möchte man künftig die angekündigte Produktionserhöhung auf bis zu 20.000 Einheiten im Jahr realisieren.

Quelle: Deutsche Post DHL Group – StreetScooter GmbH vertreibt die Modelle WORK und WORK L in Deutschland über teilnehmende Ford Transit Center

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.