Das startup Uniti enthüllt seinen funktionierenden Prototyp

Uniti

Bereits Anfang des Jahres, als auch im vergangenen Jahr haben wir über das schwedische Startup Uniti berichtet, welches über Crowdsourcing über eine Million Dollar für den Bau eines Prototyps eines städtischen Elektrofahrzeugs, das sie entworfen haben, eingesammelt hat. Das Elektroauto-Startup Uniti hat jetzt einen funktionierenden Prototyp in einem kurzen Video vorgestellt.

Der Uniti One wird als erschwinglicher Stadtpendler präsentiert, der mit Fahrzeugen ähnlich dem Smart konkurrieren kann. Der Preis beträgt „unter €19.900“: Hierfür erhält man ein E-Fahrzeug mit 300 km Reichweite, auf Grundlage eines 22 kWh Akkupacks. Der Uniti One ist nach Aussage des Startups in der Lage Gleichstrom zu laden, dies bedeutet, dass innerhalb von 30 Minuten rund 200 Kilometer Reichweite wieder aufgeladen werden können.

Uniti geht im Video nicht auf die Leistung des Fahrzeugs ein. Was durchaus nachvollziehbar ist, handelt es sich nicht um einen Porsche Mission E oder ein Tesla Model 3. Vielmehr ist es ein E-Auto für die alltäglichen Fahrten in der Stadt. Dennoch soll der Uniti One im „Sportmodus“ von 0 auf 80 km/h in 3,5 Sekunden beschleunigen und kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h erreichen.

Neben dem Crowdfunding setzt das Unternehmen auf Partnerschaften mit bekannten und etablierten Lieferanten wie Siemens, Kuka Robotics, BorgWarner, Fanuc Robots und vielen anderen. Einen Blick auf den ersten funktionierenden Prototyp kannst du nachfolgend werfen.

Quelle: Electrek – Crowdfunded-electric car startup Uniti unveils working prototype

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.