Advertisement

Schweden investiert 111 Mio. US-Dollar in Prüfstand für Elektromobilität

Photo by Raphael Andres on Unsplash
Advertisement


RISE (Research Institutes of Sweden) und die Chalmers University of Technology haben nun mit Unterstützung der schwedischen Regierung mit der Einrichtung eines schwedischen Prüfstands für die Elektromobilität begonnen. Insgesamt ermöglichen die Beiträge der Regierung und der Industriepartner CEVT, Scania, Volvo Cars und Volvo Group eine Investition von 1 Milliarde Schwedische Kronen (111 Millionen US-Dollar) für den Prüfstand. Bereits 2017 wurden RISE und die Chalmers University of Technology von der schwedischen Regierung beauftragt, einen Prüfstand für die Elektromobilität zu schaffen.

Unter der Bezeichnung Swedish Electric Transport Laboratory (SEEL) geführt soll der Prüfstand im Stadtteil Lindholmen in Göteborg und auch in der Region Stockholm angesiedelt werden. RISE und Chalmers werden die Anlage gemeinsam mit der dortigen Industrie umsetzen. Diese dienen als erste Kundenbasis und tragen zur Auslastung des Prüfstands bei. Ziel von SEEL ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der schwedischen Automobilindustrie zu stärken, Schweden bei Innovationen im Verkehrssektor zu unterstützen und den Übergang zu einer fossilienfreien schwedischen Gesellschaft zu beschleunigen.

SEEL wird Tests für alle Bereiche des elektrifizierten Verkehrs durchführen. Zum Beispiel elektrifizierte Getriebe und Antriebswellen für verschiedene Fahrzeugtypen, Antriebsstrang und Komponentenprüfung für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Aufladung und intelligentes Powermanagement. Auch der Marine- und der Luftfahrtsektor sollen den Prüfstand nutzen können. Die verschiedenen Teile des Prüfstands werden in Betrieb genommen, sobald sie fertig sind, und das Labor soll bis 2022 voll einsatzbereit sein.

Quelle: Green Car Congress – Sweden invests US$111M in testbed for electromobility: SEEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.