Renault ZOE bleibt Nummer eins bei Elektrofahrzeugen

Renault

Renault gab am gestrigen Freitag bekannt, dass der ZOE in Deutschland weiterhin die Nummer eins bei E-Fahrzeugen ist. Eigener Aussage nach habe man im ersten Halbjahr 2018 so viele E-Autos verkauft wie noch nie in einem ersten Halbjahr. Von Januar bis Juni 2018 stiegen die Renault Zulassungen auf dem deutschen Markt um 14,7 Prozent auf 3.214 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Im Vergleich hierzu hat man von Januar bis Juni 2017 „nur“ 2.802 Einheiten abgesetzt.

Der Renault Marktanteil liegt per Ende Juni bei 16,2 Prozent. Das mit Abstand meistgekaufte Elektromodell in Deutschland bleibt der Renault ZOE mit 2.691 Einheiten per Ende Juni 2018. Auch hier zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung. Im ersten Halbjahr 2017 wurden insgesamt 2.430 ZOE verkauft. Zudem verzeichnet der ZOE mit 1.749 Förderanträgen im ersten Halbjahr 2018 die meisten Förderanträge für den staatlichen Umweltbonus. Der Elektrotransporter Kangoo Z.E. wurde in den ersten sechs Monaten 313-mal zugelassen. Im Vorjahr 2017 insgesamt 209-mal. Der Cityflitzer Twizy verkaufte sich im gleichen Zeitraum 206-mal.

Der neue Elektrotransporter Master Z.E. setzt die E-Fahrzeug-Offensive von Renault weiter fort und wird derzeit von ersten Großkunden genutzt. Der große Transporter bietet je nach Aufbau bis zu 200 Kilometer Reichweite (gemäß NEFZ) und bis zu 1.400 Kilogramm Zuladung. Gerüchte zu einem Nachfolger des ZOE wurden ebenfalls schon vernommen.

Quelle: Renault – Pressemitteilung vom 13.07.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.