Politiker gehen in puncto E-Mobilität nicht mit leuchtendem Beispiel voran

Politiker in puncto E-Mobilität kein Vorbild

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 512847007

Bereits im Mai 2017 haben wir einen mit dem Titel „Bundesregierung verzichtet auf Vorreiterrolle und setzt weiterhin auf fossilen Fuhrpark“ bei uns auf Elektroauto-News.net veröffentlicht. Die Überschrift des Artikels hätte man sowohl für unsere Betrachtung Anfang des Jahres und nun auch im Dezember übernehmen können. Denn die Bundesregierung  geht in puncto E-Mobilität nicht mit leuchtendem Beispiel voran.

Betrachtet man alleine die Neuanschaffungen für die Fuhrparks der Landes- und Kommunalregierungen zeigt sich, dass Verbrenner weiterhin deutlichst die Oberhand behalten. Ministerien und Behörden haben im laufenden Jahr 8.386 Pkw mit herkömmlichem Antrieb angeschafft, demgegenüber stehen nur 253 reine Elektroautos und Hybride.

Wir sprechen von etwas mehr als 2,9% Anteil von reine Elektroautos und Hybride, für Neuanschaffungen der Fuhrparks. Dies geht zumindest aus einer Aufstellung des Bundesinnenministeriums zum Stichtag 30. November 2018 vor, die der Welt vorliegt.

Es lässt sich zumindest festhalten, dass das Umweltministerium positiv hervorsticht, das mehr Elektroautos als Modelle mit Verbrennungsmotor bestellt hat. Und macht seiner Bezeichnung damit alle Ehre. Angestoßen wurde die Auswertung übrigens durch Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, sie hatte das Verhältnis von Benzinern/Dieseln und Elektrofahrzeugen bei den 2018 angeschafften Neuwagen in den Bundesbehörden angefragt.

Das Wirtschaftsministerium kommt auf 25 Benziner und Diesel zu 17 E-Autos. Das Verkehrsministerium weist ein Verhältnis von 140 Verbrennern zu 34 Elektro-Pkw auf. Das Auswärtige Amt schaffte in diesem Jahr drei herkömmliche Autos und zwei E-Fahrzeuge an, zwei weitere Stromer sind bestellt. Gerade aus dem Bereich des Bundeskanzleramts gibt es allerdings nichts Positives zu vermelden; dabei wäre dies doch die symbolträchtigste Stelle für eine Elektrifizierung des Fuhrparks.

„Vor mehr als zwei Jahren hat die Bundesregierung 100 Millionen Euro in den Haushalt eingestellt, um verstärkt Elektroautos anzuschaffen. Von dem Geld sind bisher nur zwei bis drei Prozent abgeflossen.“ – Oliver Krischer, Fraktionsvize der Grünen im Bundestag

Eigentlich Geld genug, um entsprechende Fahrzeuge anzuschaffen. Wobei Geld nicht alles ist. Man gibt zu verstehen, dass es für viele Zwecke noch keine passenden Modelle gibt. So werden in der Regel “überwiegend sogenannte Sonderfahrzeuge, in diesem Fall Fahrzeuge mit einsatzspezifischer Zusatzausstattung” eingesetzt – ein Anspruch, welchen aktuelle E-Fahrzeuge noch nicht erfüllen können.

Quelle: Ecomento.de – Bundesbehörden haben 2018 kaum Elektroautos angeschafft

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Politiker gehen in puncto E-Mobilität nicht mit leuchtendem Beispiel voran“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Russlands Massenstromer Zetta soll noch 2021 in Produktion gehen
Cupra peilt dritten Sieg in Folge in der elektrischen Rennserie PURE ETCR an
BMW im ersten Halbjahr 2021 deutlich über Vor-Corona-Niveau
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).