Advertisement

Pininfarina plant exklusives Elektro-Hypercar für 2020, E-SUV sollen folgen

Symbolbild
Advertisement


Automobili Pininfarina, im Besitz des indischen Automobilkonzerns Mahindra & Mahindra Ltd., plant im Jahr 2020 als sein erstes Modell ein rein elektrisches Hypercar auf den Markt zu bringen. Die neu gegründete Automarke, die ihren Sitz in Pininfarinas Heimat Italien haben soll, will sich nach eigener Aussage auf die Produktion von High-Tech-Luxus-Elektroautos mit extremer Performance konzentrieren und damit einen exklusiven wie auch anspruchsvollen Kundenkreis erreichen.

Automobili Pininfarina kombiniert somit Pininfarinas legendäres Autodesign mit Mahindras wachsendem Elektroauto-Know-how, welches unter anderem aus der Teilnahme an der rein elektrischen Rennserie Formel E entwächst.

„Das Projekt hilft mir und meiner Familie, den Traum meines Großvaters zu verwirklichen, außergewöhnliche und innovative Autos von Pininfarina auf den Straßen zu sehen.“ – Paolo Pininfarina, Vorstandsvorsitzender Pininfarina SpA

Anand Mahindra, der Vorsitzende der Mahindra Group, sagte, er wolle „ein seltenes Sammlerstück“ entwickeln, „das nur eine Handvoll Kenner finden“ soll. Er wolle nichts geringeres als ein „innovatives und bahnbrechendes Produkt, das auf Spitzentechnologie basiert. Das perfekte Luxusfahrzeug, das Autoliebhabern die Freiheit gibt sich fortzubewegen, ohne den Planeten nachteilig zu beeinflussen.“

Das Hochleistungs-Elektroauto von Pininfarina soll dank deutlich mehr als 1000 PS Leistung in weniger als zwei Sekunden von Null auf Hundert spurten können, geplant seien um die 500 Kilometer Reichweite, die Technik soll zum Teil von der kroatischen E-Auto-Manufaktur Rimac stammen. Mahindra-Chef Anand Mahindra deutete Medienberichten zufolge an, dass das auf weniger als 100 Stück limitierte Fahrzeug knapp zwei Millionen Euro kosten soll. Nach dem Supersportwagen seien weitere Modelle in höheren Stückzahlen geplant, zunächst SUV zu Preisen ab etwa 150.000 Euro.

Die Marke Automobili Pininfarina wird von Michael Perschke geführt, der mehr als 25 Jahre Erfahrung mit Premium-Marken aus Deutschland sowohl in der Zentrale als auch in verschiedenen Marktpositionen mitbringt. Von 2010 bis 2013 war er Managing Director von Audi in Indien und Mitglied des Vorstands der Volkswagen Group Sales India.

Quelle: Mahindra – Pressemeldung vom 13.04.2018 // Ecomento – Pininfarina baut Elektroauto-Supersportwagen und -SUV

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.