ParkHere Sensoren zeigen in Echtzeit, ob Ladesäulen von Ladenetz.de frei sind

ParkHere installiert Sensoren auf Parkplätzen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / izenzfreie Stockfotonummer: 646644169

ParkHere und smartlab machen künftig gemeinsame Sache. Dies hat für Nutzer von ladenetz.de zufolge, dass E-Autofahrer, zukünftig nicht nur verfügbare Ladesäulen angezeigt bekommen, sondern auch erfahren, ob der Stellplatz vor der Ladesäule frei ist. Durch die Kooperation werden die Informationen der ParkHere Sensoren in Echtzeit mit den Verfügbarkeitsdaten der Ladestation kombiniert.

Somit wird der Ladevorgang für Elektroautofahrer noch planbarer und zeitsparender. Denn bisher ist es den Fahrern von Elektrofahrzeugen nicht möglich, vor Ankunft an der Ladesäule zu überprüfen, ob der dazugehörige Parkplatz verfügbar ist. Häufig werden diese von nicht ladenden Fahrzeugen oder Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor zugeparkt. Dies führt zu Frust und zusätzlichem Zeitverlust auf der Suche nach einer freien Ladesäule.

Damit ist nun Schluss. Denn die Sensoren von ParkHere erfassen dies und stellen die Daten den ladenetz.de-Partnern sowie weiteren Roaming-Partnern zur Verfügung. Zum Einsatz kommt dabei das seit 2012 im Markt etablierte Open Clearing House Protocol (OCHP), welches im Rahmen des BMWi geförderten Projekts 3connect (IKT für Elektromobilität III) um den Anwendungsfall Parkplatzmanagement erweitert wurde. Diese Entwicklung geht nun, gemeinsam mit der von smartlab entwickelten Reservierungsfunktionalität, für einen Großteil der Ladestationen im Verbund ladenetz.de in die Pilotphase über.

„Mit der Kooperation haben wir nun eine Möglichkeit, insbesondere an hochfrequentierten Ladesäulen, den Kunden unserer Partner eine zuverlässigere Aussage zur Verfügbarkeit der Ladeinfrastruktur an die Hand zu geben. So hoffen wir, auch in Kombination mit der Reservierungsfunktionalität, den Elektromobilisten eine entspanntere Anfahrt an die ausgewählte Ladestation zu ermöglichen und den „Parkverkehr“ deutlich zu reduzieren.“ – Florian Robben, Prokurist der smartlab

Neben dieser Partnerschaft entwickelt der E-Mobility-Dienstleister Smartlab derzeit gemeinsam mit dem Energie- und IT-Unternehmen Regio IT ein zentrales Lastmanagement zur Steuerung von Ladesystemen für Elektroautos.

Quelle: smartlab – Pressemitteilung vom 26.09.2018

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „ParkHere Sensoren zeigen in Echtzeit, ob Ladesäulen von Ladenetz.de frei sind“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Und wenn jetzt noch automatisch nach 10 Minuten Nichtladens nach Einparken automatisch der
Abschlepper gerufen wird ist es perfekt

Edriver2018

Und alle E-Autos fahren geschlossen zur Tanke um Kaugummi oder zu kaufen. Der Rückstau blockiert die Verbrenner bis die Sprit-Preise wieder hoch gesetzt werden.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
Analyst: Untere Mittelklasse (VW ID.3) verliert an Marktanteil im ersten Halbjahr
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).