Advertisement

Opel gibt Ausblick auf elektrifizierte Zukunft ab 2019

Opel Grandland X
OPEL GmbH
Advertisement


Vor gut einem Jahr wurden die Opel Zukunftspläne bekannt gegeben: profitabel, elektrisch und global lauteten die Schlagworte. Zwischenzeitlich war von einem Neuanfang für Opel die Rede und auch ein erster Teaser für Elektro-Antriebe ab 2019 machte die Runde. Im Juni 2018 wurde Opel noch eine Spur konkreter und gab zu verstehen, dass man ab 2024 zur voll elektrifizierte europäische Pkw-Marke werden möchte.

Im kommenden Jahr feiert Opel nicht nur 120 Jahre Automobilbau, sondern drückt auch bei der Elektrifizierung seiner Modellpalette kräftig aufs Tempo. Im ersten Halbjahr werden die Bestellbücher für zwei elektrifizierte Modelle, den neuen Corsa – als reines E-Fahrzeug – sowie für den SUV Grandland X als Plug-In Hybrid geöffnet. Opel CEO Michael Lohscheller gibt zu verstehen, dass Opel damit seiner Vorstellung des Unternehmensplans PACE! folgt und liefert, was man versprochen hat.

Viel Erfolg verspricht man sich vonseiten Opel viel von der vollelektrischen Version des Opel Corsa. Der Bestseller, dessen erste Generation bereits 1982 Premiere feierte, wurde komplett neu entwickelt und wartet erstmals mit einer rein elektrischen Variante auf. Lohscheller gibt zu verstehen, dass der Corsa aus seiner Sicht „ein echtes Volks-Elektroauto“ werden kann.

Lohscheller gibt zudem einen weiteren Ausblick auf die ehrgeizigen Elektrifizierungspläne von Opel. Mit dem ebenfalls komplett neuen Vivaro erhält ab 2020 auch der Transporter eine rein batterie-elektrische Variante. Ebenfalls werden Fans des Opel Mokka X auf ihre Kosten kommen, denn der Nachfolger des subkompakten SUVs wird ab 2020 vom Band rollen. Unmittelbar ab Produktionsstart wird es dabei auch eine vollelektrische Variante geben.

Bereits im August wurde der Opel GT X Experimental als eine neue Konzeptstudie des Rüsselheimer Konzerns vorgestellt. Mit dieser Konzeptstudie haben die Rüsselsheimer einen ersten Blick auf die elektrifizierte Zukunft des Unternehmens zugelassen. Beim Opel GT X Experimental handelt es sich um ein gerade einmal 4,06 Meter langes, kompaktes, vollelektrisches SUV mit fünf Türen, Coupé-Anmutung und voller innovativer Ideen.

Quelle: Opel – Pressemitteilung vom 06. Dezember 2018

Ein Kommentar

  1. Es scheint, dass OPEL dran bleibt an der E Mobillität. Sie konnten ja auch viel lernen schon 2010 von GM.
    Der Ampera hatte bereits den 4 Zyl Motor vom Corsa drin. Später nahmen die AMIS einen etwas Hubraum grösseren vom Cruze (Top Auto mit Superform) für Chevi Volt ll. Den gebaut in Spanien mit diesem Motor , doppelte Nockenwelle oben um einen Generator anzutreiben, 100 Km el. Reichweite als PHEV. Und hinten geräumige 3er Sitzbank. Wäre auch was für die Taxis . Das gäbe ab sofort einen Markt den noch niemand hat. Grössere OPEL Garagen haben bereits beste Erfahrungen mit dieser Technik und wissen, dass an solchen Autos praktisch nichts kaputt geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.