Nissan stellt Sylphy Zero Emission für chinesischen Markt vor

Nissan

Auf der Auto China 2018 hat Nissan sein erstes rein vollelektrisches Serienfahrzeug vorgestellt, welches exklusiv für den chinesischen Markt gedacht ist. Gebaut und verkauft werden soll das E-Fahrzeug nur in China. Der Marktstart ist bereits für dieses Jahr angepeilt. Des Weiteren ist ein Ableger des Sylphy Zero Emission auch von den Marken Dongfeng und Venucia vorgesehen, dort allerdings auch mit konventionellem Antrieb. Entstanden ist Nissans E-Limousine in Zusammenarbeit mit Nissans JV-Partner Dongfeng.

Das E-Auto für den chinesischen Markt baut auf der Plattform des Nissan Leaf auf und soll nach chinesischem Standard eine Reichweite von 338 Kilometern erreichen. Bekannt ist zudem, dass der Sylphy Zero Emission über eine Leistung von 80 kW (Vorderradantrieb) und eine Höchstgeschwindigkeit von 144 km/h verfügt. Die verwendete Batterie stammt aus dem neuen Nissan Leaf. Allerdings darf man den Sylphy Zero Emission durchaus als eigenständiges Modell und nicht nur leicht abgewandelte Variante des Nissan Leaf ansehen.

Der Sylphy Zero Emission wartet mit einem größeren Radstand als der Nissan Leaf auf, was ein Plus an Beinfreiheit verspricht. Betrachtet man das Heck, fällt auf, dass dieses Modell auf ein Schrägheck setzt. Hinsichtlich der Front ist eine Ähnlichkeit zum neuen Nissan Leaf nicht abzustreiten. Gerade Details wie die blaue Ladeklappe (Nasenlader), die farblich gestaltete Front und auch den Diffusor lassen eine solche Ähnlichkeit aufkommen. Zum Innenraum des Sylphy Zero Emission gibt’s allerdings noch keine weiteren Details.

Quelle: Electrive.net – Nissan: China-Stromer Sylphy profitiert von Leaf-Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.