Nexo – Hyundai’s neue Brennstoffzellengeneration in Serie

Hyundai Motor

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Hyundai Motor nicht nur die Modellbezeichnung seines neuen Serienbrennstoffzellenfahrzeugs der Öffentlichkeit mitgeteilt, sondern auch einen detaillierten Blick auf den Nexo gestattet. Bei Nexo handelt es sich um das Technologieflaggschiff aus dem Hause Hyundai, welches den umweltfreundlichen Brennstoffzellenantrieb mit neuen Assistenzsystemen und einem großzügigen Platzangebot kombiniert. Mit dem Nexo unterstreicht Hyundai seine Vorreiterrolle und zeigt erneut auf, dass das Unternehmen weltweit der einzige Hersteller, der mit Hybrid, Plug-in-Hybrid, Elektro und Brennstoffzellentechnik alle wichtigen alternativen Antriebsarten in Serie anbietet ist.

„Wasserstoff ist der Schlüssel einer nachhaltigeren Gesellschaft. Hyundai hat mit der Einführung der Brennstoffzelle im ix35 Fuel Cell bereits eine führende Position in der Wasserstofftechnologie eingenommen. Der Nexo ist ein weiterer Beleg, dass wir unsere Spitzentechnologien konsequent einsetzen, um die Erderwärmung zu reduzieren.“ – Dr. Woong-chul Yang, Vice Chairman von Hyundai Motor

In Deutschland wird der Hyundai Nexo ab Sommer 2018 auf den Markt kommen, sowohl für Privat- als auch Gewerbekunden. Aufgebaut ist der Kompakt-SUV auf einer eigenständigen Plattform, wodurch das Unternehmen hinsichtlich der technischen Architektur keine Kompromisse eingehen musste. Insbesondere die durchdachte Anordnung der Antriebstechnologie trägt dazu bei, dass das Platzangebot und das Kofferraumvolumen deutlich verbessert werden kann. Der lange Radstand des Nexo von 2,79 Metern gewährt den Passagieren viel Platz im Innenraum und eine komfortable Beinfreiheit.

Im Vergleich zum derzeitigen Hyundai ix35 Fuel Cell übertrifft der Nexo die Reichweite nach NEFZ um mehr als 30 Prozent. Diese wird beim Hyundai Nexo mit fast 800 Kilometern nach europäischem Fahrzyklus NEFZ angegeben. Erreicht wird dies durch geringeres Gewicht, optimierte Brennstoffzellentechnik, leistungsstärkerem Antrieb sowie erhöhtem Wirkungsgrad. Auch das Thema Aerodynamik spielt beim neuen Brennstoffzellenfahrzeug von Hyundai eine wichtige Rolle. Hierzu zählen ein flächig verkleideter Unterboden, Luftkanäle in der Front, versenkte Türgriffe sowie zweiteilige Aero-Felgen. Erstmals erhielt die D-Säule auf beiden Fahrzeugseiten aus aerodynamischen Gründen einen Kanal zur Durchströmung des Fahrtwindes.

Um nochmals auf den Antrieb des Hyundai Nexo zu sprechen zu kommen, dieser leistet 120 kW (163 PS) und generiert ein souveränes Drehmoment von 395 Nm. Den nötigen Fahrstrom erzeugt das neugestaltete Brennstoffzellensystem, das weniger Bauraum bei verbesserter Leistung bietet und einen auf 60 Prozent gesteigerten Wirkungsgrad aufweist. Durch das gegenüber dem ix35 Fuel Cell reduzierte Fahrzeuggewicht und die um 20 kW (27 PS) gesteigerte Leistung verbessert der Nexo den Beschleunigungswert 0 bis 100 km/h um drei Sekunden.

Hinsichtlich dem Thema Tanken (Laden) ist der Nexo E-Fahrzeugen in der Praxis und in Sachen Alltagstauglichkeit derzeit klar überlegen. Ähnlich wie beim Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor nimmt die Befüllung der Hochdruckwasserstofftanks lediglich fünf Minuten in Anspruch.

Quelle: Hyundai – Pressemitteilung vom 09.01.2018

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.