Moto-e fährt exklusiv mit Elektro-Motorrad Energica Ego

Copyright Abbildung(en): Energica

Nachdem mit der Formel E eine elektrifizierte Alternative zur Formel 1 am Start ist, scheint sich nun auch etwas im Bereich der Motorräder zu bewegen. So soll die MotoGP ab 2019 ihre erste Elektro-Rennklasse erhalten. Diese basiert auf Basis von straßentauglichen E-Zweirädern und wird unter dem Titel “Moto-e” an den Start gehen. Zum Einsatz kommen Batterie-Motorrädern vom Typ Energica Ego. Im Gegensatz zur Formel E möchte man die Rennserie allerdings nicht nutzen, um die Entwicklung von neuen Technologien für Straßenfahrzeuge voranzutreiben. Vielmehr steht ein hochklassiges und unterhaltsames Rennerlebnis im Mittelpunkt.

Stand heute sind noch keine weiteren Informationen zur Rennversion der Energica Ego bekannt. Hier lassen sich nur Vermutungen, mit der regulären Version der Energica Ego im Hinterkopf, heranziehen. Diese kostet derzeit um die 24.500 Euro und verfügt über eine Leistung von 108 kW (147 PS) sowie ein Drehmoment in Höhe von 200 Nm. Hinsichtlich der Beschleunigung geht es für das Motorrad von Null auf Hundert in etwa drei Sekunden, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Der etwa 12 kWh große Akku der Ego lädt in knapp einer halben Stunde bis zu 85 Prozent und soll – je nach Fahrstil – zwischen 100 und 150 Kilometer Reichweite schaffen.

Quelle: Ecomento.de – Moto-e fährt exklusiv mit Elektro-Motorrad Energica Ego

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).