Mercedes-Benz tätigt strategisches Investment in Batterieproduktion in Thailand, Südostasien

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Mercedes-Benz stärkt mit einer strategischen Entscheidung die Präsenz in Südostasien und reagiert auf die wachsende Nachfrage nach Elektromobilität in der Region. Bis 2020 wird das Unternehmen, gemeinsam mit seinem lokalen Partner Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP), insgesamt über 100 Millionen Euro in die Produktion in Bangkok investieren. Die Investition wird sowohl in die Erweiterung des bestehenden Automobilwerks fließen, als auch in den Aufbau einer Batterieproduktion am Standort. Hierdurch soll die Verfügbarkeit modernster Technologien für elektrifizierte Fahrzeuge und „EQ Power“ Plug-In-Hybride aus Thailand sichergestellt werden.

„Die Elektro-Offensive im flexiblen und effizienten globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars schreitet zügig voran. Als Teil unserer Strategie bereiten wir uns nun gemeinsam mit unserem Partner TAAP auf die Zukunft der Elektromobilität in Thailand vor. Mit unserem hoch standardisierten und skalierbaren Batterie-Produktionskonzept sind wir in der Lage, in jeder Region kurzfristig und marktgerecht in Betrieb zu gehen. Die Batterieproduktion in Thailand wird unser globales Batterie-Produktionsnetzwerk erweitern, sodass wir künftig in sechs Fabriken auf drei Kontinenten Batterien produzieren.“ – Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain

Mercedes-Benz kommt hier das standardisierte Produktions- und Anlagenkonzept zu Gute, mit sich das Batterie-Produktionskonzept so skalieren lässt, dass verschiedene Wertschöpfungsstufen sowie Produktionskonzepte flexibel und marktgerecht weltweit umgesetzt werden können.

Dr. Uttama Savanayana, thailändischer Industrieminister gab zu verstehen, dass Mercedes-Benz eine wichtige Rolle für die Wirtschaft in Thailand einnimmt. Das Unternehmen habe zudem Förderungen beantragt, analog zur Entwicklung der thailändischen Automobilindustrie in Richtung Zukunft der Elektromobilität und Entwicklung des Zuliefermarktes. Aus Sicht von Savanayana ein Zeichen dafür, dass der deutsche Automobilhersteller in Thailand einen wichtigen Produktionsstandort in der Region sieht.

Die Batterieproduktion in Bangkok wird Teil des weltweiten Batterie-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars für die lokale Nachfrage und den Export sein. Mit der strategischen Entscheidung entsteht dort die sechste Batteriefabrik des Unternehmens weltweit. Insgesamt investiert Daimler mehr als eine Milliarde Euro in den globalen Batterie-Produktionsverbund, zu dem Produktionsstätten in Deutschland, den USA und China gehören. Sowohl im Batterie-Produktionsverbund als auch im Fahrzeugbau wird man flexibel und effizient auf die Marktnachfrage reagieren. Die lokale Produktion von Batterien in Thailand soll 2019 beginnen.

Neben dem angesprochenen Aufbau einer Batterieproduktion am Standort in Thailand wird das Unternehmen eine deutliche Erweiterung des Produktionsportfolios mit neuen Modellen anstreben. Man werde zukünftig ein breites Portfolio an lokal produzierten Fahrzeugen anbieten können, wie Michael Grewe, Präsident und CEO Mercedes-Benz (Thailand) Limited zu verstehen gab. Mercedes-Benz Thailand bietet derzeit neun lokal produzierte Modelle an. Besonders beliebt sind die Plug-In-Hybrid-Modelle der C- und S-Klasse und des GLE und die Modelle E 350 e Avantgarde, E 350 e Exclusive und E 350 e AMG Dynamic. Seit dem Jahr 2001 ist Mercedes-Benz Marktführer unter den Premiumherstellern in Thailand.

Die Investition in den dortigen Standort bedeutet auch zusätzliche Arbeitsplätze in der Region, die Rede ist von mehr als 300 zusätzliche Arbeitsplätze, die am Standort geschaffen werden, davon fast 100 allein für die Batterieproduktion. Die Mitarbeiter werden für ihre neuen, anspruchsvollen Aufgaben geschult, um optimal auf zukünftige Spitzentechnologien vorbereitet zu sein. Während des Hochlaufs neuer Modelle oder Technologien werden die Mitarbeiter in Thailand von einem erfahrenen Team unterstützt, um sich mit den Produktionsprozessen vertraut zu machen.

„TAAP ist stolz darauf, von Mercedes-Benz Manufacturing Thailand als Produktionspartner für den neuen Standort im weltweiten Batterie-Produktionsverbund von Mercedes-Benz Cars beauftragt worden zu sein. Unsere neue Batteriefabrik entsteht auf einem Grundstück von 30 Rai (48.000 m2) in der Nähe des bestehenden Automobilwerkes von Mercedes-Benz in Thailand. Es wird die Batterienachfrage nach Plug-in-Hybriden auf dem thailändischen Markt decken. Die Produktion beginnt Anfang 2019. Wir sind uns bewusst, dass die Kompetenz der Produktionsmitarbeiter für das globale Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars von entscheidender Bedeutung ist.“ – Veerachai Chaochankij, Geschäftsführer Thonburi Automotive Assembly Plant Company Limited

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 14.03.2018

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).