LG sichert sich Lithium durch 5-Jahres-Vertrag

LG Chem schließt Fünfjahresvertrag mit Nemaska Lithium für Lithium-Versorgung

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 694253248

LG Chem Ltd hat einen Fünfjahresvertrag mit Nemaska Lithium, einem kanadischen Lieferanten von Lithiumhydroxid, unterschrieben. Hiermit möchte man sich auf einen mittelfristigen Zeitraum ein entscheidendes Schlüsselmaterial für die Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge sichern. Durch Unterzeichnung des Vertrags sichert sich das Unternehmen 7.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr, genug für Batterien für rund 140.000 Elektrofahrzeuge. Die Transaktion soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 beginnen.

Der jüngste Deal unterstreicht die Bemühungen von LG Chem um eine stabile Versorgung mit Lithiumhydroxid bei steigender Nachfrage nach emissionsfreien Fahrzeugen. Bereits im April diesen Jahres beschloss LG Chem rund 214 Millionen US-Dollar in zwei separate Joint Ventures mit Huayou Cobalt Co. zu investieren, um eine stabile Versorgung mit Kobalt, einem weiteren Schlüsselmaterial für die Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge, sicherzustellen.

Derzeit ist LG Chem ein wichtiger Lieferant von Batterien für den US-Autogiganten General Motors und die europäischen Unternehmen Volvo und Renault sowie den größten südkoreanischen Automobilhersteller Hyundai Motor Co. und seine kleinere Tochtergesellschaft Kia Motors Corp. LG Chem betreibt Elektrofahrzeugbatteriewerke in Südkorea, China, den USA und Polen.

Quelle: The Korea Bizwire – LG Chem Inks Deal to Secure Lithium Hydroxide from Canada

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „LG Chem schließt Fünfjahresvertrag mit Nemaska Lithium für Lithium-Versorgung“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

ŠKODA ENYAQ iV 80: Test, Eindrücke und Erfahrungen
So fährt sich der Brightdrop EV 600 – E-Transporter im Dienst von FedEx
Voller Umstieg auf 4680-Zellen beim Model Y verzögert sich

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).