Köln 2030: Alle Busse sind elektrifiziert unterwegs!

Köln ab 2030 sind alle Busse elektrifiziert
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1197981097

In Köln scheint man sich einig. Bis 2030 soll die gesamte Kölner Busflotte auf Elektroantrieb umgestellt werden. Eine erste Phase dauert bis 2021 an und soll insgesamt sechs Linien auf den E-Betrieb umstellen. Entsprechende Beratungen im Kölner Verkehrsausschuss beginnen noch in diesem Monat. Bereits im September soll der Rat die Umstellung beschließen. Für die erste Umstellung hat man linksrheinisch die Linie 141 (Weiden Zentrum – Vogelsang), die Linie 145 (Frechen Bachem – Bocklemünd) und die Linie 149 (Weiden Zentrum – Widdersdorf) ins Auge gefasst. Diese Linien passieren die Aachener Straße in Weiden und somit eine der Achsen mit der höchsten Luftschadstoffbelastung in Köln.

Auch auf der rechten Rhein Seite sollen die Linie 150 (künftig geplante Linienführung: Poll – Bahnhof Mülheim), die Linie 153 (Bahnhof Deutz/Lanxess-Arena – Neuer Mülheimer Friedhof) und die Linie 159 (Schüttewerk – Buchheim Herler Straße) umgestellt werden. Diese Linien verlaufen unter anderem über den Clevischen Ring, also die Verkehrsachse mit der höchsten Luftschadstoffbelastung in Köln. Die Linie 150 wird im Vergleich zur heutigen Linienführung verändert, um das Entwicklungsgebiet des Deutzer Hafens an den öffentlichen Personennahverkehr anzuschließen.

Für die geplante Ausweitung wird eine erweiterte Ladeinfrastruktur mit insgesamt neun Ladesäulen an fünf Endhaltestellen benötigt. Diese soll durch die RheinEnergie AG realisiert werden.

Quelle: report-k.de – In 12 Jahren sollen alle Kölner Busse elektrisch fahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.