„Katara“: 700 PS starkes E-Auto aus Katar mit 1.000 km Reichweite für 2022 geplant

Katar plant mit eigenem E-Auto ab 2022

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 612436544

Mit „Katara“ hat das neu gegründete Unternehmen Qatar Quality Trading Company sein erstes Elektroauto vorgestellt, welches 2022 vom Band laufen soll. Dieses soll mit einer Leistung von 700 PS und einer rein elektrischen Reichweite von 1.000 Kilometer daherkommen. Ebenfalls soll es innerhalb von zehn Minuten wieder voll aufgeladen werden können.

Insgesamt investiert Katar gut neun Milliarden US-Dollar in dieses neue Projekt. Den Bau der ersten Fahrzeuge und die Lieferung der Technik für die Großserienproduktion nach Katar übernimmt das Technologie-Unternehmen ARM, eine Tochter des japanischen Softbank-Konzerns.

Produziert wird in einer neuen Fertigungsstätte in Katar mit insgesamt sechs Werken und 12 Fertigungslinien, die sich auf sechseinhalb Quadratkilometer Fläche verteilt. Die volle Produktionskapazität soll Ende des nächsten Jahrzehnts erreicht werden. In einer Pressekonferenz Mitte der Woche gaben die Projektträger bekannt, dass sobald alle Genehmigungen und Freigaben vorliegen, werde die Arbeit des hochmodernen Komplexes beginnen. Bis 2025 möchte man 500.000 Autos produziert haben. Spätestens 2035 sollen dann eine Millionen E-Autos auf den Straßen unterwegs sein.

In einem Gespräch mit der Gulf Times sagte der Geschäftsführer der Qatar Quality Trading Company, Musa Ramadan, dass die ersten zehn Katara-Fahrzeuge in Japan produziert würden. Er sagte, dass von dem Unternehmen erwartet wird, dass es alle 10 Minuten ein Auto aus jedem der sechs Werke produziert. Die volle Produktionskapazität des Werkes wird nach sieben Jahren erreicht, mit zwölf Produktionslinien, die 24 Stunden am Tag laufen.

Das Unternehmen hat einen ehrgeizigen Plan, die Autos weltweit zu verkaufen, und ein Betrag von 0,4 Milliarden Dollar wurde für globale Werbung und 0,1 Milliarden Dollar für Marketing- und Verkaufsforschung bereitgestellt. Die Produktionslinien, die in Japan hergestellt werden sollen, werden voraussichtlich etwa 3 Milliarden Dollar kosten. ARM gilt als eines der führenden japanischen Unternehmen im Bereich Technologie, Systemdesign und Programmierung für Produktionslinien.

Auch vonseiten Katars begrüßt man die Errichtung des ersten Werkes zur Herstellung von Elektroautos. Da dies die Umwelt schützen und die Nationale Vision Katar 2030 und die Nationale Entwicklungsstrategie 2018-2022 zu erreichen unterstützt.

Quelle: Gulf Times – Qatar plant to produce 700hp, 1,000km range electric car

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).