Blick auf das Joint Venture von PSA und Punch Powertrain

Joint-Venture von PSA und Power Punch Train
Grisha Bruev / Shutterstock.com

Punch Powertrain, ein belgischer Getriebhersteller, der zur chinesischen Yinyi Group gehört, wurde von PSA im Rahmen der anstehenden Elektrifizierungsoffensive als Lieferant für elektrifizierte Getriebe der nächsten Generation bis 2022 ausgewählt. Gemeinsam wird man zunächst das elektrifizierte Doppelkupplungsgetriebe Hybrid DT2 mit 48-Volt-Motor in künftige Mildhybrid-Modellen einsetzen.

Gemeinsam wird man zudem ein Joint Venture ins Leben rufen, welches auf den Namen Punch Powertrain PSA e-transmissions hören wird. Produziert werden soll künftig im PSA-Werk Metz. Ab 2022 sollen im dortigen Werk bis zu 600.000 elektrifizierte Getriebe des Typs e-DCT mit 48-Volt-Konfiguration gefertigt werden. Damit dies möglich ist, werden diese zunächst in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Punch Powertrain in Belgien und den Niederlanden entsprechend den Anforderungen zum Einsatz in PSAs Mildhybriden entwickelt.

Aktuell ist die Zustimmung von Behörden und vonseiten der Arbeitnehmer ausständig, um das Joint Venture offiziell ins Leben zu holen. Große Investitionen waren für Punch Powertrain notwendig, um die Anforderungen eines Projekts dieser Größenordnung erfüllen zu können. Darunter die Akquisition des Leistungselektronikspezialisten Apojee im Januar 2018.

Dennoch ist man diesen Schritt bewusst gegangen, da er im Einklang mit der strategischen Vision des Unternehmens steht, ein globaler Automobilzulieferer zu werden. Um ein nachhaltiges und kontinuierliches Wachstum zu sichern, hat sich das Unternehmen auf zwei Ziele konzentriert: die Erweiterung des Produktportfolios und den Aufbau einer weltweiten Kundenbasis in globalen Märkten.

Vergangenes Jahr konnte Punch Powertrain laut Automotive News Europe mehr als eine Millionen Getriebe produzieren. Wobei diese hauptsächlich bei asiatischen Kunden zum Einsatz gekommen sind. PSA ist nun der erste namenhafte, große europäische Kunde des Unternehmens.

Ein Gewerkschaftsfunktionär von PSA Metz sagte der Nachrichtenagentur „Reuters“ gegenüber, dass die neue Kooperation 400 Arbeitsplätze schaffen werde und PSA 80 Millionen Euro in das Joint Venture investiere.

Quelle: Electrive.net – PSA gibt Eckdaten zu JV mit Punch Powertrain bekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.