Advertisement

Januar 2018: 7.155 elektrifizierte Premiumfahrzeuge von BMW an Kunden ausgeliefert

Sehen wir den BMW X3 XDrive30d bald elektrifiziert? - BMW AG
Advertisement


2017 ist es der BMW Group gelungen mehr als 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge auszuliefern. Auf diesem Erfolg möchte man nun aufbauen und den Absatz auf 140.000 elektrifizierte Fahrzeugen ausbauen. Das Unternehmen will außerdem seine führende Position im batterieelektrischen/Plug-in-Hybrid-Premiumsegment behaupten. Im Vergleich zum Januar 2017 legte der Absatz von BMW i, BMW iPerformance und MINI Electric Fahrzeugen um 36,7% zu. Damit ist das Unternehmen auf einem guten Weg, um dieses Ziel zu erreichen.

Auf der gesamten Welt wurden im Januar 7.155 elektrifizierte Premiumfahrzeuge der BMW Group an Kunden ausgeliefert. Mehr als ein Viertel aller in Skandinavien verkauften BMW und MINI Fahrzeuge waren elektrifiziert. Zu den anderen sehr starken Märkten gehören Großbritannien/Irland, wo elektrifizierte Fahrzeuge 11,1% des BMW und MINI Absatzes ausmachten, und die USA, wo dieser Anteil bei 5,2% lag. Es gilt den Schwung beizubehalten, um auch 2018 die angestrebten E-Absatzzahlen zu erreichen.

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 13.02.2018

Ein Kommentar

  1. Meine, BMW könnte leicht (von der Nachfrage her) 200 000 elektrifizierte Autos verkaufen. In Norwegen, zum Beispiel, gibt es lange Warteschlangen (mehere 1000 je Modell) für alle neu angekündigten (und auch für die schon auf dem Markt befindlichen) Elektroautos. Das Problem ist die Lieferung bzw. die sich zuspitzende Lage in der Produktion von Batterien, würde ich mal sagen. Dies ist in Deutschland nicht so ersichtlich, weil die Nachfrage wegen des hohen Preises und der Argumentation der fehlenden Infrastruktur (noch) laber ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.