Hyundai zieht E-Auto Produktion in Indien in Betracht

Photo by Juan ignacio Tapia on Unsplash

Auf den indischen Straßen scheint sich einiges zu bewegen. Vor kurzem wurde unter anderem bekannt, dass KIA derzeit 1,1 Milliarden Dollar in sein neues Werk im indischen Anantapur investiert. In dem zukünftig auch Elektro- und Hybridfahrzeuge produziert werden sollen. Des Weiteren soll die Neuauflage des Förderprogramms FAME in Indien E-Mobilität vorantreiben. Ebenfalls wurde eine Absichtserklärung zur Aufnahme eigener Lithium-Ionen-Batterie-Produktion unterzeichnet. Leclanché & Exide scheinen dieser nachzukommen und kooperieren für Fertigung von E-Batterien in Indien.

Nun scheint es auch Hyundai nach Indien zu verschlagen, die ab dem kommenden Jahr E-Fahrzeuge in Indien montieren und eine eigene E-Auto-Fertigung etablieren möchte. Das bestehende Werk im ostindischen Chennai soll entsprechend ausgestattet und zum neuen regionalen Hauptquartier aufgewertet werden. Insgesamt acht neue Modelle sollen bis 2020 ihren Weg nach Indien finden. Die dortige Produktionskapazität soll um 50.000 Autos auf 750.000 erhöht werden.

Das erste E-Auto, welches in Indien gefertigt werden könnte, soll Medienberichten zufolge der Hyundai Kona Elektro sein. Dessen Marktstart ist für die zweite Jahreshälfte 2019 vorgesehen. Anfänglich werden die Teile des Modells angeliefert und in Indien zusammengefügt, ehe langfristig bei entsprechender Nachfrage und vorbehaltlich staatlicher Unterstützung eine eigene E-Auto-Produktion in Chennai aufgebaut werden soll. Zunächst wird der Kona Elektro in 15 indischen Städten verfügbar sein. Zum Preis und etwaigen Stückzahlen gibt es noch keine Aussage.

Quelle: Electrive.net – Hyundai liebäugelt mit E-Auto-Produktion in Indien

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.