Greenlots und Volvo treiben Ladeinfrastruktur-Aufbau voran

Volvo FL Electric in der Garage
Volvo Trucks

Greenlots, ein globaler Anbieter von EV-Ladesoftware und -Lösungen, gab vergangene Woche bekannt, dass man künftig mit Volvo Trucks zusammenarbeiten werde. Ziel sei es Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge zu entwickeln, die in Lagerhäusern in Südkalifornien betrieben werden. Dies ist das erste hochleistungsfähige Flottenladeprojekt, das aus einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit dem California Air Resources Board (CARB) hervorgegangen ist.

Vergeben wurden 44,8 Millionen Dollar von CARB an den South Coast Air Quality Management District (SCAQMD) für Volvos Low Impact Green Heavy Transport Solutions (LIGHTS) Projekt. Im Rahmen dieses Projekts wird Greenlots die Lagerhallen mit Schwer- und Leichtladeinfrastruktur ausstatten, die Ladegeräte in die Solar-PV- und Energiespeichersystemen vor Ort integrieren und die Ladungsnetzwerk-Management-Software von Greenlots nutzen, um die ersten Elektro-Lkw von Volvo in Nordamerika aufladen zu können.

Wie bereits erwähnt, werden alle Ladegeräte des Projekts auf der Unternehmenssoftwareplattform SKY™ von Greenlots betrieben, um ein nahtloses Management der Flotte, der Ladestationen und der Energiespeichersysteme von Volvo zu ermöglichen. Das Konnektivitätssystem von Volvo Trucks wird ebenfalls integriert, um den Lkw-Bedienern einen umfassenden Überblick über die Betriebs- und Ladebereitschaft ihrer Fahrzeuge zu geben.

„Die Vorteile der Elektrifizierung von Mittel- und Schwerlastflotten sind enorm, aber auch der Energiebedarf zum Laden dieser großen Fahrzeuge. Unsere branchenführende Lösung bietet Flottenbesitzern die niedrigsten Gesamtbetriebskosten, indem sie den Energieverbrauch steuert, um hohe Stromrechnungen zu vermeiden, und den Netzbetreibern die erforderlichen Werkzeuge zur Verfügung stellt, um Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energien sicher in das Netz zu integrieren.“ – Brett Hauser, CEO von Greenlots

Neben Greenlots werden weitere Unternehmen im Rahmen des Projektes mitwirken. So wird unter anderem ABB und andere Ladestationenherstellern integriert, um die Ladestationen bereitzustellen, während Burns & McDonnell bei der Planung, Konstruktion und Installation der neuen EV-Ladestationen unterstützt. Das Projekt wird eines der ersten in Nordamerika sein, das einen neuen Ladestandard für schwere Nutzfahrzeuge, SAE J3068, in realen Anwendungen demonstriert.

„Dies ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, das End-to-End-Potenzial der Elektrifizierung zu zeigen. Von der solaren Energiegewinnung bei unseren Kunden über die Betriebszeit von Elektrofahrzeugen bis hin zur möglichen Zweitverwendung von Batterien wird dieses Projekt wertvolle Erfahrungen und Daten für die gesamte Wertschöpfungskette liefern.“ – Peter Voorhoeve, Präsident von Volvo Trucks North America

Quelle: Greenlots – Greenlots to collaborate with Volvo Trucks to Provide EV Charging Infrastructure for New Zero-Emissions Warehouses and Electrified Fleets in Southern California

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.