Goldstone-BYD wollen 5.000 Elektro-Busse pro Jahr produzieren

Reges Treiben auf indischen Straßen...

BYD, ein bekannter chinesischer E-Fahrzeug Hersteller, scheint nun gemeinsame Sache mit dem indischen Unternehmen Goldstone zu machen. Bis März 2021 haben sich die beiden Firmen vorgenommen, nicht weniger als 5.000 Elektrobusse pro Jahr gemeinsam auf die Straße zu bringen. Vor wenigen Tagen hat Goldstone-BYD den K6 vorgestellt. Ein elektrischer Minibus für bis zu 18 Passagieren, mit einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 200 Kilometer. Komplett produziert in Indien.

Des Weiteren soll Indien zum Fertigungszentrum solcher Fahrzeuge für den Export in andere südasiatische Länder werden. Nepal hat bereits die ersten fünf Exemplare des Elektrobusses bestellt. In den verschiedenen Produktionsstätten des Unternehmens soll die Produktionskapazitäten auf rund 2.000 Busse aufgestockt werden. Weiterhin investierte Goldstone zudem kürzlich in den Aufbau einer Produktionsstätte in Karnataka.

Auch der Ausbau einer eigenen Ladeinfrastruktur steht bei Goldstone-BYD auf dem Plan. Diese soll entlang der Strecken entstehen, auf denen die Elektrobusse verkehren werden. Denn gerade die kaum vorhandene, mangelhafte Ladeinfrastruktur war bislang eine große Herausforderung für Indiens Elektromobilitätsambitionen. Goldstone selbst wird nicht nur das gemeinsame Geschäft der Ladestationen und E-Busse vorantreiben, sondern darüberhinaus noch in diesem Jahr mit der Montage von Lithium-Ionen-Batterien und mit der Beschaffung von Elektrofahrzeug-Komponenten beginnen.

Quelle: Electrive.net – Goldstone-BYD will 5.000 E-Busse pro Jahr produzieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.