Advertisement

Formel E findet zweite Verwendung für Batterien

Advertisement


Auch in der Formel E macht man sich Gedanken darüber, wie man den Batterien aus den Formel E Rennern ein zweites Leben einhauchen kann. Ab der nächsten Saison werden die E-Renner – die meisten davon wurden in der vergangenen Woche bei einem geschlossenen Gruppentest der Hersteller erstmals in Betrieb genommen – über eine Batterie mit erhöhtem Speicherplatz verfügen, sodass die aktuellen Fahrzeugwechsel zur Halbzeit überflüssig werden.

Formel-E-Boss Alejandro Agag gab zu verstehen, dass die Batterien viel länger halten könnten, wenn man nicht mit ihnen in einer super-kompetitiven Umgebung fährt. Laut Agag sind die Batterien nach ihrer Verwendung noch für den Einsatz in einem Firmenlabor geeignet. Alternativ könnte man die Batterien auch in Schulen nutzen, um Sonnenenergie zu speichern. Sicher ist aber definitiv, dass die Batterien nicht einfach nur entsorgt, sondern recycelt werden.

Die Kapazität für das Recycling von Elektrofahrzeugbatterien ist enorm und es wird ein riesiges Geschäft werden. 99 Prozent der Batterien werden recycelt. Agag erklärte auch, dass das SRT_01E-Chassis bei privaten Sammlern auf großes Interesse stößt. Besonders für rennerprobte Fahrgestelle. Denn diese Generation wird die historischste sein – in 40 oder 50 Jahren werden diese Autos einen großen Wert haben.

Quelle: InsideEVs – Formula E To Find Second-Life Use For Batteries

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.