Elektro-SUV für China geplant von Mazda und Changan

Elektro SUV von Mazda in China geplant
Ivan Kurmyshov / Shutterstock.com

Gemeinsam mit seinem chinesischen Partner Changan entwickelt der japanische Autobauer Mazda ein Elektro-SUV. Dieser wird voraussichtlich nur auf dem chinesischen Markt angeboten werden. Vonseiten Changan wird ein Großteil des Motors, die Batterien sowie der elektrische Antriebsstrang beigesteuert. Von Mazda kommt die Karosserie des E-SUV. Mazda selbst ist bisher nicht als Fan von E-Autos aufgefallen; aufgrund der Forderungen des chinesischen Marktes ist man dort allerdings dazu gezwungen sich mit dem Thema E-Mobilität zu beschäftigen. Zumindest, wenn man die chinesische Elektroauto-Quote erfüllen möchte.

Erst kürzlich haben sich Changan, FAW und Dongfeng zu einer strategischen Allianz zusammengetan. Bei den drei Unternehmen handelt es sich um die drei größten chinesischen Autobauer. Gemeinsam möchte die Allianz eine gemeinsame Fahrzeug-Plattform und Antriebsstränge entwickeln. Alle drei Hersteller sind in Besitz des chinesischen Staates. Beobachter von außerhalb werten die Allianz als ersten Schritt zur Fusion. Dies mag damit zusammenhängen, dass die chinesische Regierung unzufrieden mit der Entwicklung der Eigenmarken der drei Konzerne ist. Man darf davon ausgehen, dass ein Zusammenschluss vermutlich weitreichende Konsequenzen für andere Hersteller hat.

Quelle: Electrive.net – Mazda und Changan planen Elektro-SUV für China

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.