Advertisement

ElectReon kooperiert mit Renault-Nissan-Mitsubishi bei induktivem Laden

Photo by Javier García on Unsplash
Advertisement


ElectReon Wireless Ltd. entwickelt intelligente Straßentechnologie zum drahtlosen Laden von Elektroautos. Nun hat das Unternehmen einen Kooperationsvertrag mit dem französisch-japanischen Automobilhersteller RenaultNissanMitsubishi unterzeichnet. Im Rahmen der Kooperation wird ElectReon ein Elektroauto von Renault-Nissan-Mitsubishi erhalten, sein System in das Auto einbauen und es an die intelligente Straßentechnologie anpassen, wodurch die Fahrt durch drahtlose Energieübertragung erleichtert wird. Das Unternehmen ElectReon wurde Ende 2013 von dem Vorstandsvorsitzenden Oren Ezer und CTO Hanan Rumbak gegründet.

„Intelligente Straßentechnologie ist die nächste Stufe in der Entwicklung des globalen öffentlichen Verkehrs. Sie soll die Betriebskosten senken, die Abhängigkeit von Öl und Benzin vollständig beenden und den öffentlichen Raum sauberer und billiger machen. Ich bin zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit und andere solche Abkommen Israel zu einem Vorreiter bei technologiebasierten Transportlösungen machen werden.“ – Oren Ezer, Vorstandsvorsitzender ElectReon Wireless Ltd.

Die Technologie von ElectReon basiert auf einer unter der Fahrbahnoberfläche installierten Coil-Infrastruktur. Ist die Entwicklung erfolgreich, wird die Energie auf die in der Fahrspur fahrenden Elektrofahrzeuge übertragen, wodurch die Reichweite der Fahrzeuge erhöht und gleichzeitig Zeit für das Laden der Fahrzeuge gespart wird. Die Autos werden mit einer kleinen Batterie ausgestattet, sodass sie auch auf Straßen ohne Infrastruktur fahren können. Die Batterie kann geladen werden, während das Fahrzeug auf Straßen fährt, auf denen die Coil-Infrastruktur bereits installiert ist. Da die Batterie klein ist, wiegen Autos weniger.

Dennoch haben PKW nicht die oberste Priorität bei ElectReon. Zunächst möchte man sich auf Busse konzentrieren. Jedoch ist das Unternehmen abhängig von den jeweiligen Regulierungsbehörden; da die Technologie entsprechend in den Straßen verbaut werden muss. Bereits im Juni hat das Unternehmen eine Absichtserklärung mit der französischen Firma Hutchinson unterzeichnet, die eine Massenproduktionslinie für die von ElectReon entwickelte Spuleninfrastruktur für die Installation unter der Straßenoberfläche entwerfen und entwickeln soll, unterzeichnet.

Vor drei Monaten berichtete ElectReon über den Erfolg einer Studie, die im März 2016 in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tel Aviv und dem Technion, Israel Institute of Technology, begann. Ziel des Versuchs war es, die Dauerhaftigkeit der Spuleninfrastruktur unter realen Bedingungen zu testen, bei denen Busse und Pkw zu jeder Tageszeit auf der Straße fahren, auf der die Infrastruktur installiert ist, einschließlich der Prüfung, ob die Spulen unter der Straßenoberfläche tatsächlich Energie an einen externen Empfänger über der Straße übertragen. ElectReon gab bekannt, dass das System wie geplant funktioniert und Energie mit einem Wirkungsgrad von mehr als 80% an die Empfangseinheit übertragen hat.

ElectReon baut derzeit ein Testgelände nördlich von Netanya. Das Unternehmen plant in den kommenden Monaten Demonstrationen seiner Technologie mit einem Elektrofahrzeug ohne Batterie und dem Laden einer kleinen Batterie in einem fahrenden Elektroauto.

Quelle: Globes – Electric road co ElectReon teams with Renault-Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.