Einstieg in die Formel E – Nissan stellt erstes E-Rennauto vor

Nissan

Der Einstieg in die Formel E kommt für Nissan spürbar näher. Daher war es auf dem Genfer Automobilsalon 2018 durchaus passend, dass der japanische Automobilhersteller erstmals seinen Rennwagen in voller Montur gezeigt hat. Mit diesem wird Nissan ab der nächsten Saison 2018/2019 in die Formel E einsteigen. Der künftige Formel E Bolide setzt neben markanten neuen Aerodynamik-Features auch auf ein komplett neues Packaging für Batterie und Elektroantrieb. Entworfen wurde das Farbschema vom Nissan Global Design Team in Japan.

Ab der nächsten Saison wird der Fahrzeugwechsel zur Hälfte des Rennens entfallen. Begründet ist dies durch die höhere Leistungsfähigkeit und Reichweite der Formel E Rennwagen. Aus meiner Sicht für die Zuschauer ein größerer Verlust. Da gerade der Fahrzeugwechsel noch ein wenig mehr Spannung in die elektrifizierte Rennserie eingebracht hat. Nissan sieht gute Chancen in der Formel E. Schließlich habe man bereits bei E-Autos die Innovationsführerschaft für sich beansprucht und überzeugt mit vier Milliarden emissionsfreien Kilometer* die der Nissan Leaf zurückgelegt hat. Die gewonnene Expertise aus dem Straßenverkehr möchte Nissan nun in den Motorsport einbringen.

„Wir sind stolz auf unsere Innovationsführerschaft bei Elektroautos für die Straße. Bis heute hat der Nissan Leaf mehr als vier Milliarden emissionsfreie Kilometer* rund um die Welt zurückgelegt. Jetzt wollen wir unsere Elektroauto-Expertise in den Motorsport einbringen und die Meisterschaft als Entwicklungsplattform für unsere EV-Technologien nutzen. Die Formel E mit ihren Rennen in den großen Stadtzentren ist eine perfekte Bühne für unsere Zukunftsstrategie Nissan Intelligent Mobility.“ – Jose Munoz, Chief Performance Officer von Nissan

Während die Lackierung des Nissan Formel E Rennwagens diese Woche zum ersten Mal präsentiert wurde, läuft die Entwicklungsarbeit an der Fahrzeugtechnik seit Monaten. Nissan arbeitet dabei mit dem Allianzpartner Renault zusammen, um bereits bestehendes Know-how und Entwicklungen zu nutzen, Synergien zu maximieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Für Michael Carcamo, Nissan Motorsport-Direktor, eine einzigartige technische Herausforderung, der man sich aber gerne stellen möchte. Seiner Aussage nach wird man auf Augenhöhe in den Wettbewerb einsteigen. Was auch daran liegt, dass jeder Hersteller in der neuen Saison mit einem neuen Auto und einer neuen Batterie- und Antriebskombination antritt. Details zu den Nissan Fahrern sowie zu weiteren technischen und Marketing-Partnern für das Nissan Formel-E-Debüt werden im weiteren Jahresverlauf bekannt gegeben.

* Basiert auf Schätzungen aus dem Nissan Global Data Center. Die Schätzung zur zurückgelegten Strecke aller weltweit verkauften Nissan Leaf basiert auf Daten von Nissan Leaf, die über Nissan Connect EV registriert wurden. Das gilt für weltweit rund 50 Prozent aller verkauften Fahrzeuge.
Quelle: Nissan – Einstieg in die Formel E: Erster E-Bolide von Nissan feiert Debüt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.