400 weitere E-Schwalben für München im Einsatz

emmy

Von Berlin nach München geht’s für die E-Roller des Berliner Start-Ups emmy. Gemeinsam wollen diese ihre mit der Münchner Firma Green City Energy bestehende Sharing-Flotte aus E-Roller um weitere 400 E-Roller erweitern. Gleichzeitig soll das eigene Geschäftsgebiet vergrößert werden. Bereits 2017 hat die Kooperation mit 50 E-Schwalben von Govecs ihren Anfang gehabt. Nun soll die Expansion auf den Straßen Münchens voranschreiten. Durch Crowdinvesting finanziert soll die E-Schwalben-Flotte ausgeweitet werden.

Ab 250 Euro kann jedermann für knapp fünf Jahre im Zuge eines Nachrangdarlehens in das dortige Sharing-Konzept investieren. Die ersten 50 Kapital- werden auch Namensgeber für die E-Schwalben. Maximal möchte man 1,5 Millionen Euro via Crowdinvesting erwerben. So die Aussage von Green City Energy. Man habe sich zum Ziel gesetzt eine emmy-Dichte von etwa sechs Rollern pro Quadratkilometer im Bereich des Mittleren Rings zu erreichen. E-Schwalben fliegen ansonsten auch in Berlin über die Straßen: Im Sommer/Herbst 2017 haben 450 Govecs-Modelle die Berliner Flotte von emmy ergänzt.
Quelle: Electrive.net – emmy-Sharing: 400 weitere E-Schwalben für München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.