E-Carsharing Emov expandiert nach Lissabon

Emov

In Madrid mit 500 Elektroautos gestartet expandiert der E-Carsharing-Anbieter Emov, der Groupe PSA, nun auch nach Portugal. In der portugiesischen Hauptstadt Lissabon soll es ab April mit 150 Citroën C-Zero losgehen. Mit Einführung auf Lissabons Straßen wird Emov dort die erste rein-elektrische Carsharing-Flotte sein. Die Fahrzeuge selbst sollen hierbei nicht nur im Stadtkern zum Einsatz kommen, sondern auch außerhalb, um beispielsweise den Flughafen zu erreichen.

Hierdurch spricht Emov natürlich nicht nur die Einheimischen an, sondern auch Touristen, die ein Fahrzeug suchen, um von A nach B zu kommen. Wie bereits aus Madrid bekannt erfolgt die Registrierung und Freischaltung des Services per Smartphone-App. In Madrid ist man zunächst mit 500 E-Autos gestartet, hat die dortige Flotte mittlerweile auf 600 Elektroautos ausgeweitet. PSA gab erst im April 2017 bekannt 100.000 Kunden erreicht zu haben; mittlerweile sei man bei 160.000 Kunden angelangt.

Somit sei es gelungen innerhalb eines Jahres den Service in Madrid zu festigen. Zeit also, um das eigene Angebot auf anderen Märkten auszuweiten. Im Moment liegt der Fokus in Lissabon. Kann sich aber laut Emov-CEO Fernando Izquierdo noch vor Jahresende auf eine weitere spanische Stadt verschieben.

„In little more than a year, we’ve consolidated the emov service in Madrid and it’s always been one of our aims to broaden the scope of the project and operate in other domestic and international cities. Right now we’re focusing our efforts on the launch in Lisbon, but we haven’t ruled out the possibility of extending it to another large Spanish city before the end of the year.“ – Fernando Izquierdo, Chief Executive Officer emov

Quelle: Electrive.net – E-Carsharing Emov expandiert nach Lissabon

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.