Dyson plant drei E-Autos ab 2020/21

Dyson
Dyson

Vom Staubsauger zum Elektroauto – Dyson schlägt neue Wege ein, spätestens seit September 2017 ist es kein Geheimnis mehr, dass der Staubsaugerhersteller auch ein E-Auto auf den Markt bringen möchte. Geht es nach der Financial Times ist derzeit die Rede von drei E-Autos, das erste soll ab 2020 oder 2021 kommen. Die zwei folgenden Modelle sollen dann auf Feststoff-Batterietechnik setzen. Für Dyson sei das erste Modell lediglich eine Möglichkeit, um in den Markt vorzustoßen und Kontakte zu Zulieferer aufzubauen. Lediglich einige tausend Exemplare sollen gefertigt werden, um den Markt zu erkunden.

Für die darauf folgende Modelle seien allerdings erheblich größere Stückzahlen geplant. Dies erklärt auch, warum man bei diesen auf die hauseigene Feststoff-Batterietechnik setzen möchte. Denn diese Batterien sollen mehr Energie speichern können als die heute verbreiteten Lithium-Ionen-Akkuzellen. Toyota möchte ebenfalls eine entsprechende Technologie bis 2025 zum Standard in den eigenen Fahrzeugen machen. Von Gründer und Chef James Dyson gibt es allerdings keine weiteren Infos. Man rede nicht darüber, was man mache.

Dennoch bekräftigte er, dass das erste Dyson-Auto wie angekündigt 2020 oder 2021 auf dem Markt sein soll. Die vor allem für ihre Staubsauger bekannte Firma investiert nach bisherigen Angaben eine Milliarde Pfund in die Batterieentwicklung und eine weitere Milliarde in die Produktion von Autos. Man darf gespannt sein, was wir ab 2020 von Dyson auf der Straße sehen. Oder ob Aston Martins Zweifel doch angebracht ist.

Quelle: Automobilwoche.de – E-Auto-Pläne des Staubsauger-Spezialisten: Dyson will drei Elektroauto-Modelle bringen

2 Kommentare

  1. Dyson, dem traue ich eher zu ein E Auto bauen zu können , a la Erfolg des Akku-Staubsaugers, als manch anderem grossen Autobauer der immer noch am Diesel hängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.