Digital Energy Solutions errichtet 2,19 MWh Großspeicher mit BMW i3-Akkus

Digital Energy Solutions errichtet Großspeicher mit BMW i3 Akkus

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 686372170

Digital Energy Solutions, ein Joint Venture der BMW Group und der Viessmann Group, hat den Zuschlag der Ausschreibung für einen Stromspeicher mit einem Investitionsvolumen von bis zu 2,0 Mio. Euro erhalten. Gemeinsam möchte man nun ein wegweisendes Betriebskonzept umsetzen. Erstmalig sollen kombinierte Anwendungsfälle im Zusammenspiel von Windenergieanlagen und Stromspeicher zur besseren Integration Erneuerbarer Energien in das bayerische Energiesystem umgesetzt werden.

Hierzu setzt der Batterie-Großspeicher mit 2,19 MWh Gesamtkapazität und einer Leistung von 2 MW auf Speicher, wie sie auch im BMW i3 eingesetzt werden. Insgesamt 52 dieser Li-Ionen-Akkupacks sollen gekoppelt in Containerbauweise am Standort eines Green City-Windparks die Basis für den Batterie-Großspeicher bilden. Mit dem Projekt soll erstmalig ein „multimodaler“ Betrieb erprobt werden, der über die Stabilisierung des Stromnetzes und die bedarfsgerechte Netzeinspeisung von erneuerbaren Energien hinausgeht.

„Die Anwendungsfälle reichen von der Bereitstellung von Regelenergie, der optimierten Börsenvermarktung bis hin zur Eigenbedarfsdeckung und der Vermeidung einer Abregelung des Windparks. Die Kombination von Anwendungsfällen ist komplex und birgt Herausforderungen in der Steuerung, den Marktschnittstellen und der Regulatorik, jedoch sind die Potenziale enorm.“ – Gunnar Lantin, Projektleiter von ‚Digital Energy Solutions‘

Der Batteriespeicher soll über die Festzinsanleihe ‚Kraftwerkspark III‘ finanziert werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 2,0 Millionen Euro. Der Kraftwerkspark III bündelt Solar-Wind und Wasserkraftwerke mit derzeit rund 57 MW in Europa. Die Festzinsanleihe mit 3,5 % Verzinsung und 9 Jahren Laufzeit steht Kapitalanlegern bis Februar 2019 zur Investition offen.

Es hat sich bisher gezeigt, dass obwohl stationäre und/oder mobile Pufferspeicher über Lastausgleich zur Netzstabilisierung beitragen, die Zwischenspeicherung von Solarstrom derzeit kaum wirtschaftlich ist. Man darf gespannt sein, ob das Projekt von Digital Energy Solutions hieran etwas verändert.

Der automobile Wandel hin zu Elektroautos wird zwar die Nachfrage nach Strom erhöhen. Doch Elektroautos bieten auch einige Vorteile, die diesen Nachteil wieder wettmachen. Eine neue Studie aus dem Lawrence Berkeley National Laboratory in Kalifornien zeigt, wie sich durch eine intelligente Steuerung der Stromlast Investitionen in Milliardenhöhe einsparen lassen.

Quelle: Digital Energy Solutions – Pressemitteilung vom 17. Oktober 2018

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Digital Energy Solutions errichtet 2,19 MWh Großspeicher mit BMW i3-Akkus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

NIO: Vereinbarung mit einem der größten Autovermieter Europas getroffen
Peugeot wird bis 2030 zur reinen Elektromarke in Europa
Renault „Refactory“: Schnelles Wiederaufbereiten von Gebrauchtwagen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).