DiDi und CHJ machen künftig gemeinsame Sache

Didi und CHJ Automotive bauen gemeinsam intelligente Elektroautos

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 581156131

Didi Chuxing, Chinas größter Fahrdienstvermittlers, geht gemeinsam mit CHJ Automotive ein Joint Venture ein, um intelligente Elektroautos zu produzieren. Das Joint Venture zielt darauf ab im Jahr 2020 intelligente Elektroautos zu produzieren und auf den Markt zu bringen. Didi wird 51 Prozent des Joint Ventures halten, der Rest entfällt auf CHJ.

CHJ wurde 2015 von dem chinesischen Unternehmer Li Xiang gegründet. CHJ sagte in einer Erklärung, dass das neue Joint Venture von der Risikokapitalgesellschaft Matrix Partners China geleitet wird. Didi lehnte es ab, dies zu kommentieren.

Didi’s Gründer und CEO Cheng Wei teilte bereits im November mit, dass das Unternehmen der weltweit größte Betreiber einer mehr als 260.000 großen elektrifizierten Flotte ist. Diese wird teilweise oder vollständig elektrisch betrieben. Cheng erwartet, dass Didi bis 2020 eine Millionen Elektrofahrzeuge auf seiner Plattform im Einsatz hat.

Quelle: ChinaDaily – Didi, CHJ Automotive to build smart electric cars

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Didi und CHJ Automotive bauen gemeinsam intelligente Elektroautos“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla-Werk Grünheide macht für zwei Wochen dicht
InnoLab Battery der Daimler Truck mit PEM-Unterstützung
Stellantis: Werden E-Autos nicht billiger, „wird der Markt zusammenbrechen“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).