DENSO produziert EV-Wechselrichter in Maryville, Tennessee

DENSO setzt auf EV-Wechselrichter

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 788499442

Der japanische Automobilzulieferer Denso, hinter Bosch und Continental die Nummer drei der weltweit größten Zulieferer,  plant die Produktion eines Wechselrichters der nächsten Generation für US-OEMs in seinem Werk in Maryville, Tennessee. Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass der Zulieferer in den USA eine Milliarde Dollar (etwa 850 Millionen Euro) in die Entwicklung und Fertigung von Teilen für elektrifizierte und automatisierte Fahrzeuge investiert. Am Standort Maryville in Tennessee sollen so 1.000 neue Jobs entstehen, so die Aussage im Oktober vergangenen Jahres.

Der Zulieferer nennt seine Produktionsstätte in Tennessee „einen seiner wichtigsten Produktionsstandorte, der ein wichtiges Produkt für nordamerikanische Kunden mit Schwerpunkt Elektrofahrzeuge lokalisiert“.  Das Werk in Maryville wird das erste der Leistungsmodule der nächsten Generation von Denso produzieren, „eine wichtige Komponente für die kleineren und effizienteren Wechselrichter, die für zukünftige Elektrofahrzeuge benötigt werden“.

Dennoch steht fest, dass man auch bei Denso die Umstellung in Richtung E-Mobilität schrittweise angeht. Es lässt sich aber auch nicht von der Hand weisen, dass man jetzt  Forschung und Entwicklung sowie die Produktion intensivieren muss, um die langfristige Vision umzusetzen. Dies gab zumindest Kenichiro Ito, CEO von DENSO International America zu verstehen.

 „Unsere langfristige Vision ist eine Zukunft mit verbesserter Mobilität und weniger Auswirkungen auf die Umwelt, und DENSO setzt sich für die Förderung der Innovation im Automobilbereich ein.“ – Kenichiro Ito, CEO von DENSO International America

2017 wurde bekannt, dass Denso mit den beiden Autoherstellern Toyota und Mazda eine Partnerschaft eingehen wird, um grundlegende Technologien für Elektroautos zu entwickeln. Damit soll eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeugsegmente und -arten abgedeckt werden, um flexibel und schnell auf Marktentwicklungen reagieren zu können.

Und Ende November 2018 haben wir erfahren, dass der Zulieferer die langfristige Zusammenarbeit mit der Infineon Technologies AG intensiviert. Durch die verstärkte Zusammenarbeit wollen die Unternehmen ihr System-Know-how erweitern – in etablierten wie neuen Technologien.

Quelle: Charged EVs – DENSO to produce EV inverters in Maryville, Tennessee

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „DENSO produziert EV-Wechselrichter in Maryville, Tennessee“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektrischer Opel Manta: Den Blitz im Visier
Polestar 1 Special Edition: Perfomance-Teilzeitstromer in Gold
Volvo Trucks wird ab 2040 gänzlich auf fossile Kraftstoffe verzichten
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).