Advertisement

Car2go-Chef: Fünf Gründe, warum die „Zukunft des Carsharing“ elektrisch ist

Symbolbild
Advertisement


Olivier Reppert, CEO des Carsharing-Anbieters Car2Go glaubt daran, dass die Zukunft von Carsharing-Angeboten rein elektrisch sein wird und dass Carsharing auch eine zentrale Rolle beim Durchbruch der Elektromobilität spielen werde. In einem Gastkommentar für Energate erklärt Reppert anhand von fünf Beispielen das Warum.

Carsharing könne erstens „das Henne-Ei-Problem beim Aufbau der Ladeinfrastruktur“ lösen, so Reppert. Momentan seien die meisten Ladesäulen aufgrund der noch geringen Verbreitung von Elektroautos nicht ausgelastet und unrentabel. Ein deutlich höherer Anteil von Elektroautos im Carsharing könne sicherstellen, „dass das Ladenetz von Beginn an ausgelastet ist“.

Carsharing könne zweitens dabei helfen, „Berührungsängste mit Elektromobilität“ abzubauen. Mit E-Carsharing könnten Interessenten ohne weiteres „mal unverbindlich“ ein Elektroauto ausprobieren. In Stuttgart, Amsterdam und Madrid ist dies seit Jahren schon Alltag: In den drei Städten zusammen finden täglich mehr als 10.000 Fahrten mit dort derzeit 1400 stationierten Elektroautos statt. Kunden kämen „so erstmals in Kontakt mit der Elektromobilität und sehen: Es funktioniert“.

Carsharing mit Stromfahrzeugen stelle drittens einen „Hochleistungs-Praxistest für die E-Mobilität“ dar, der dabei helfen könne, „die Kinderkrankheiten der neuen Technologie zu überwinden“. Der tägliche Einsatz von Elektroautos im Carsharing sei „ein Test mit maximaler Beanspruchung“ und kann nützliche Erkenntnisse liefern.

Carsharing mit E-Autos verbessere viertens die Luft in den chronisch viel zu dreckigen Städten, zusätzlich zu weiteren Vorteilen wie Vermeidung von Staus und Lärm sowie der Schaffung von mehr Parkraum.

Carsharing sei fünftens „das perfekte Experimentierfeld für das gesamte System der Elektromobilität“, bei dem „rundherum verschiedenste spannende Ideen und Konzepte“ entstünden. Car2go sei bereits „Partner vieler Ideenschmieden“ und teile sein Wissen, „um neue Elektro-Konzepte zu unterstützen“.

Quelle: Energate – Reppert: „Die Zukunft des Carsharing ist elektrisch“

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.