BYD plant Lieferung von mehr als 1.000 Elektroautos nach Thailand

BYD plant Lieferung von E-Autos nach Thailand
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 616065782

Eigener Aussage nach hat der chinesische Elektroauto-Hersteller BYD bereits 101 vollelektrische e6 Modelle nach Bangkok geliefert. Des Weiteren gab BYD bekannt, dass weitere 1.000 E-Autos in die thailändische Hauptstadt Bangkok geliefert werden sollen. Die neue e6-Flotte von Bangkok wird als VIP-Taxi und im Rahmen eines Carsharing-Service zum Einsatz kommen. Die Batterie des e6 kann in gerade einmal zwei Stunden Ladezeit genügend Energie für bis zu 400 Kilometer aufladen.

Liu Xueliang, General Manager von BYDs Asia-Pacific Automotive Sales Division, zeigt sich erfreut darüber, dass man mit dieser gemeinsamen Zusammenarbeit mit Thailand die E-Mobilität weiter vorantreiben kann. Stand heute leidet Bangkok und die unmittelbare Umgebung durch über 100.000 Taxis und rund 43.000 Bussen, die täglich Hunderte von Kilometern zurücklegen. Die Abgasemissionen sind entsprechend enorm.

Auch weiterhin will BYD E-Busse auf die Straße bringen. Bis 2021 ist angepeilt mit Goldstone 5.000 Elektro-Busse pro Jahr zu produzieren. Des Weiteren liefert BYD über 4.000 E-Busse nach Guangzhou aus. Die Elektrobusse von BYD sollen in unterschiedlichen Größen an die Auftraggeber ausgeliefert werden.

BYD geht aktuell soweit, dass man alle Fahrzeuge, die derzeit Diesel verwenden, durch elektrische Versionen ersetzen könnteDa die Entwicklung hin zu alternativen Antrieben an Fahrt gewinnt. Des Weiteren habe der Dieselsektor in den letzten Jahren anhaltende Angriffe erlitten, was den Umstieg auf alternative Antrieb begünstige.

“Elektrofahrzeuge werden weltweit eingesetzt, weil sie sauberer und leiser sind als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Wir wollen, dass unsere Leute ein besseres Lebensumfeld haben.” – Sanit Promwong, Direktor des Land Transport Department of Thailand

Die Fahrzeuge von BYD sind bereits seit 2010 in Thailand präsent. Zum damaligen Zeitpunkt wurde der e6 als offizielles Fahrzeug für den größten Energieversorger des Landes eingeführt. Darüber hinaus wurde der e6 und der K9 Elektrobus auch vom führenden Industrie- und Handelsriesen Loxley Group übernommen, um seine “Thailand Elektrifizierungsstrategie” zu starten.

Quelle: ElectricCarsReport – BYD delivering more than 1000 electric cars to Bangkok

2 Kommentare

  1. Byd wird mit dem abgebildeten E Auto das eher einer normalen Limusine gleicht in Bangkok noch ihre wahre Freude bekommen. Diese Stadt liegt in einer Mulde wo immer wieder vor allem im Sommer Hochwassergefahr droht. Das Wasser steht auf den Strassen knietief. Toyota hat mit dem Camry Hybrid auch einen Schuh heraus gezogen. Besser wären dort Autos mit SUV- Bodenfreiheit damit die E-Teile weiter weg vom Wasser geschützt bleiben. Auf den dortigen Fernstrecken gibt es nicht zu viele Diesel zu ersetzen. Die meisten Taxis laufen mit umweltfreundlichem Gas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.