BYD plant Börsengang für Batterie-Sparte und treibt Pläne für europäische Batterie-Fabrik voran

BYD plant Börsengang für Batterie-Sparte

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 594119066

BYD prüft Aufbau einer Batteriezellfertigung in Europa, mit diesen Schlagzeilen machte das Unternehmen bereits im Juni 2018 auf sich aufmerksam. Aktuell scheint es so, dass das Unternehmen mögliche Standorte in Großbritannien und Deutschland prüft. Erst vor knapp zwei Monaten war die Rede von einem Gemeinschaftsunternehmen von BYD und Panasonic, die die Möglichkeiten ausloten eine Batteriefabrik in Großbritannien zu errichten. Hier scheint es allerdings noch keine endgültige Entscheidung zu geben.

Neben der europäischen Standortsuche beschäftigt das chinesische Unternehmen die Aufgabe eine Ausgründung der Batteriesparte an die Börse zu bringen. Bis Ende 2022 wird der Börsengang angepeilt. Nachdem BYD seine Batterieeinheit erfolgreich ausgegliedert und an die Börse gebracht hat, wird davon ausgegangen, dass sich die Bewertung von BYD verbessern wird. Derzeit verfügt das Unternehmen über die weltweit führende Batterieproduktionskapazität. Es wird erwartet, dass es im Jahr 2018 eine Produktionskapazität von 28 GWh erreicht.

Die selbstproduzierten Akkuzellen hat BYD lange Zeit ausschließlich in der eigenen Elektrofahrzeug-Herstellung verwendet. An Dritte werden sie erst seit vergangenem Jahr veräußert. Die gestiegene Auftragslage hat sicherlich dazu beigetragen, dass der Aufbau einer neuen Batterieproduktion in den Startlöchern steht. Hierfür möchte das Unternehmen insgesamt 1,75 Milliarden US-Dollar investieren, um eine der größten Fabriken der chinesischen Elektrofahrzeugindustrie zu bauen.

Quelle: Electrive.net – BYD erwägt Börsengang und Bau eines Werks in Europa

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „BYD plant Börsengang für Batterie-Sparte und treibt Pläne für europäische Batterie-Fabrik voran“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Porsche: Nach dem Macan folgt (wahrscheinlich) ein vollelektrischer Cayenne
Monceau eSL/C: Moderne Elektro-Neuauflage des Mercedes-Benz 350 SL
Uber-Fahrer erhalten Hyundai-Elektroautos zum Vorzugspreis
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).