BFS Business Fleet Services erweitert sein Angebot um Streetscooter

Deutsche Post DHL Group

BFS Business Fleet Services hat sein Angebot an vollelektrisch betriebenen Fahrzeugen erweitert. Seit gut einem Jahr kann man als BFS-Kunde bereits E-LKW vom Unternehmen mieten. Nun wurde mit dem Streetscooter leichte Transportfahrzeuge in das Vermietprogramm aufgenommen. Man habe sich für diese entschieden, da die Fahrzeuge robust, praktisch und ideal als Transportmittel im Nahverkehr geeignet sind, so BFS-Geschäftsführer Jan Plieninger. Des Weiteren erlaubt der Streetscooter eine Gesamtzuladung von bis zu 700 Kilogramm, die Reichweite beträgt ca. 100 Kilometer.

Bezogen werden die BFS-Streetscooter über das Autohaus Automobil-Forum Stegmaier Crailsheim das den Vertrieb für die Streetscooter in der Region Hohenlohe übernommen hat. Beide Unternehmen gehören zur Stegmaier Group. Mit der Aufnahme der leichten Transportfahrzeuge schreitet das Unternehmen weiter voran in der Elektrifizierung des eigenen Angebots. So hat man bereits früh E-LKW ins eigene Programm aufgenommen.

Für diese Pionierarbeit wurde das Unternehmen mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2018 ausgezeichnet, der von der Zeitung Transport und Münchner HUSS-VERLAG vergeben wird. Gewürdigt wurde mit dem Preis das Konzept von BFS: Die mehr als 70 BFS-Partnerwerkstätten in Deutschland erhalten entsprechende Ladestationen für E-Fahrzeuge auf ihrem jeweiligen Betriebsgelände. Des Weiteren hat BFS für seine Partner ein Hochvolt-Schulungsprogramm ins Leben gerufen. Zu den Schulungsinhalten gehört grundlegendes Wissen im Umgang mit Hochvolt, aber auch über die herstellereigene Technik.

Quelle: Transport-Online.de – Elektromobilität: BFS vermietet Streetscooter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.