Advertisement

Bollinger Motors enthüllt den vollelektrischen B2 Pickup Truck

Bollinger Motors
Advertisement


Bereits beim ersten Elektro-SUV von Bollinger war es nicht notwendig diesen blumig zu umschreiben. Unser Autor Michael hat es damals schon ganz gut auf den Punkt gebracht:

„Malt ein kleines Kind ein Auto, schaut es mit hoher Wahrscheinlichkeit genau so aus: ein rechteckiges Brett, zwei Räder darunter, und eine simple Kabine obendrauf. Und genauso kommt auch der Prototyp des Elektro-Geländewagens B1 des jungen Start-ups Bollinger Motors aus den USA daher. Hier folgt die Form eindeutig der Funktion, was allerdings einige spannende Features ermöglicht.“

Im März 2018 stellte Bollinger seinen Prototyp noch auf die Probe, um dessen Leistungsfähigkeit bis zum Beginn der anvisierten Produktion in knapp zwei Jahren zu beweisen. Zudem hat Bollinger angekündigt, neben den beiden bislang geplanten zwei Batterieoptionen 60 kWh und 100 kWh eine dritte mit 120 kWh anbieten zu wollen.

Die Erkenntnisse aus der Arbeit am Bollinger B1 lässt das New Yorker Start-Up nun in sein zweites Modell einfließen: den vollelektrischen B2 Pickup Truck. Angekündigt wurde dieser von Robert Bollinger, Gründer von Bollinger Motors. Der Namensgeber des Unternehmens gab zu verstehen, dass der B2 alles vereint, was man bei der Herstellung des B1 gelernt habe und dieses Wissen in eine aufregend neue Richtung einbringt. Um es mit seinen eigenen Worten zu sagen, der B2 „ist der Pickup, den ich immer wollte und etwas Verrücktes, das besser ist als das, was heute auf dem Markt ist.“

Aufbauend auf dem B1 kommt der vollelektrische B2 Pickup Truck mit dem gleichen Antriebsstrang mit „Doppelmotoren, Allradantrieb, hydropneumatischer Federung, Portalgetriebnaben, 120 kWh Batteriepack, großem vorderen Kofferraum und patentierten Durchreichen für den Transport von Langgut“ daher. Der Hauptunterschied ist sicherlich die Ausrichtung als Pickup Truck. Dies bedeutet noch mehr Ausrichtung in puncto Alltagshelfer.

Wie die B1 hat Bollinger die B2 als Arbeitspferd konzipiert. Es handelt sich um einen Lkw der Klasse 3. Anfang dieses Jahres hat Bollinger eine Partnerschaft mit Optimal, Inc. aus Plymouth, MI, geschlossen, um „den vollelektrischen, allradgetriebenen Sport-Utility-Truck Bollinger B1 in die Produktion zu bringen“. Die beiden Unternehmen planen nun, ihre Arbeiten an der Bollinger B1 bis Ende 2018 abzuschließen, was einen Produktionsstart Ende 2019 erwarten lässt.

Mit der Enthüllung von B2 sagt das Unternehmen, dass es sich in der „Endphase der technischen Entwicklung für den B1“ befindet und dass es das Ziel hat, den B2 im Jahr 2020 auf der gleichen Montagelinie wie den B1 herzustellen. Bollinger Motors sagt, dass sie 2019 eine vollständige Palette von Fahrzeugoptionen, Preisen und Lieferdetails ankündigen werden.

Quelle: electrek.co – Bollinger unveils all-electric B2 pickup truck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.