BMW plant Installation von mehr als 80.000 öffentlichen Ladestationen in China

Wird man hier zukünftig halten, um sein E-Auto zu laden?

BMW hat sich verpflichtet, seine Lade-Netzwerke im weltgrößten Automobilmarkt China weiter auszubauen. Bis Ende des Jahres plant BMW mehr als 80.000 öffentliche Ladesäulen in mehr als 100 chinesischen Städten installiert zu haben. Ziel sei es, insbesondere für die eigenen Nutzer neuer E-Fahrzeuge effizientere, komfortablere und intelligentere öffentliche Lademöglichkeiten anzubieten, so das Unternehmen. Bis 2017 installierte BMW in Zusammenarbeit mit den vier großen chinesischen Netzbetreibern, darunter Qingdao Teld New Energy, mehr als 65.000 Ladesäulen in mehr als 90 chinesischen Städten.

„BMW ist bereits Marktführer im Segment der Premium-Elektroautos und wird die Entwicklung der E-Mobilität weiter vorantreiben.“ – Martijn Oremus, Leiter Markenmanagement NEVS bei BMW Brilliance

China ist mit insgesamt über 440.000 Ladesäulen, darunter 213.903 öffentliche und 231.820 private Ladesäulen, das Land mit dem weltweit größten öffentlichen Ladesystems für Elektrofahrzeuge. Die neueste BMW Wallbox lädt die Batterie des BMW i3 in knapp vier Stunden von 0 auf 80 Prozent, so das Unternehmen. BMW bietet auch 1.680 Stunden oder zwei Jahre kostenlosen Ladeservice für Autobesitzer, die keine eigene private Ladestationen in Peking, Shanghai, Guangzhou, Shenzhen, Hangzhou und Chengdu besitzen.

Quelle: InsideEVs – BMW To Install 80,000 Public Charging Points In China

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.