Advertisement

Bewegtbilder des Hyundai NEXO bei Fully Charged

Hyundai
Advertisement


Anfang des Jahres hat Hyundai auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas nicht nur die Modellbezeichnung seines neuen Serienbrennstoffzellenfahrzeugs der Öffentlichkeit mitgeteilt, sondern auch einen detaillierten Blick auf den Nexo gestattet. Aufgebaut ist der Kompakt-SUV auf einer eigenständigen Plattform, wodurch das Unternehmen hinsichtlich der technischen Architektur keine Kompromisse eingehen musste. Insbesondere die durchdachte Anordnung der Antriebstechnologie trägt dazu bei, dass das Platzangebot und das Kofferraumvolumen deutlich verbessert werden kann.

Robert Llewellyn von Fully Charged hatte kürzlich die Gelegenheit, NEXO, Hyundais neuestes Wasserstoff-Brennstoffzellenauto, durch Südkorea zu fahren. Seine Eindrücke hat er visuell in Bewegtbildern festgehalten, welche wir nachfolgend für euch eingebunden haben.

Der Antrieb des Hyundai Nexo leistet 120 kW (163 PS) und generiert ein souveränes Drehmoment von 395 Nm. Den nötigen Fahrstrom erzeugt das neugestaltete Brennstoffzellensystem, das weniger Bauraum bei verbesserter Leistung bietet und einen auf 60 Prozent gesteigerten Wirkungsgrad aufweist.

Durch das gegenüber dem ix35 Fuel Cell reduzierte Fahrzeuggewicht und die um 20 kW (27 PS) gesteigerte Leistung verbessert der Nexo den Beschleunigungswert 0 bis 100 km/h um drei Sekunden. Dabei erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 179 km/h. Die Preise des Fahrzeugs in Korea beginnen bei um die 51.000 Euro. Preise für den deutschen Markt beginnen bei um die 69.000 Euro.

Hinsichtlich dem Thema Tanken (Laden) ist der Nexo E-Fahrzeugen in der Praxis und in Sachen Alltagstauglichkeit derzeit klar überlegen. Ähnlich wie beim Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor nimmt die Befüllung der Hochdruckwasserstofftanks lediglich fünf Minuten in Anspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.