Berlin wird elektrisch! Kauf von 30 E-Bussen beschlossen.

Berlin wird Verkehr elektrifizieren

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 530420983

In Berlin ist man auch der Meinung, dass Elektromobilität die Zukunft ist. Zunächst war angedacht Dieselbusse durch Gas-Busse zu ersetzen, doch dieser Plan ist vom Tisch. Stattdessen setzt man voll auf E-Mobilität. Ende Dezember 2017 hat der Aufsichtsrat der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den Weg für eine umfangreiche Beschaffung von Elektrobussen freigemacht. Der Beschaffung von zunächst 30 Eindeckomnibussen und 15 Gelenkbussen mit E-Antrieb sowie der entsprechenden Ladeinfrastruktur wurde zu gestimmt.

Nun ist es bald soweit, dass die ersten 30 Elektrobusse durch Berlin rollen. Am 04. Juni 2018 hat der Aufsichtsrat der Berliner Verkehrsbetriebe unter Leitung der Aufsichtsratsvorsitzenden und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop den Zuschlag für die Beschaffung der ersten Eindeck-Elektrobusse erteilt.

“Berlin steht vor einem historischen Wandel im Nahverkehr. Bereits heute sind zwei Drittel der jährlich über einer Milliarde Fahrgäste der BVG elektrisch in unserer Stadt unterwegs. Berlin und die Verkehrsbetriebe arbeiten weiterhin gemeinsam mit Hochdruck daran, die Busflotte auf den zukunftsweisenden und umweltfreundlichen E-Antrieb umzustellen. Der erste Zuschlag heute ist dafür ein Meilenstein.” – Ramona Pop, BVG-Aufsichtsratsvorsitzende

Quelle: Berlin – Berlin wird elektrisch!

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).