Baden-Württemberg will Weg für Batteriezellen-Produktion ebnen

Baden-Württemberg macht sich für Batteriezellen Produktion stark

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1306263379

In Baden-Württemberg plant man offenbar die Batteriezellen-Produktion voranzutreiben. Geschehen soll dies unter anderem durch zwei Leuchtturmprojekte für Elektroauto-Batterien. Eines der Forschungsprojekte widmet sich der digitalisierten Akkuzellen-Herstellung, dass andere einem europäischen Prüf- und Kompetenzzentrum. Vorgestellt werden sollen beide Projekte am 21. März offiziell durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Einen Blick vorab kann man durch Kretschmanns Kabinettsvorlage dennoch schon auf die Projekte werfen.

Das größere der beiden Vorhaben nennt sich „Digitalisierten Batteriezellen-Produktion 4.0“. Für dieses ist ein Investitionsbedarf von 58 Millionen Euro vorgesehen. Laut der Kabinettsvorlage hat das Forschungsprojekt zum Ziel „eine massentaugliche und wettbewerbsfähige Produktionstechnologie“ nach neuesten Prinzipien sowie eine Forschungspilotfertigung zu entwickeln. Hiermit soll dazu beigetragen werden, dass eine Großserienproduktion von individualisierbaren Batteriezellen möglich wird. Hinsichtlich der Finanzierung setzt man auf die Kombination aus Land und Bund, wobei gerade der Bund den Löwenanteil übernehmen wird.

Als zweiter Streich soll in Freiburg mit den Fraunhofer-Instituten ISE und EMI, der Uni Ulm sowie der Hochschule Aalen ein „Europäisches Prüf- und Kompetenzzentrum Batterien und Energiespeicher“ entstehen. Für dieses Projekt sind 24 Millionen Euro eingeplant, welche sich Land und Bund hälftig teilen.

Quelle: Electrive.net – BaWü will Weg für Batteriezell-Produktion ebnen

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).