Baden-Württemberg stockt Elektrobus-Förderung auf

Baden-Württemberg stockt E-Bus-Förderung auf
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 706104535

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung hat das Land Baden-Württemberg neue Fördermöglichkeiten für Elektrobusse vorgestellt. Der Umstieg auf vollelektrische Busse sei bereits heute möglich und funktioniere, erklärte Verkehrsminister Winfried Hermann.

Unter Leitung des Ministeriums für Verkehr fand eine Informationsveranstaltung zur „Förderoffensive E-Busse in Baden-Württemberg“ statt. Im Haus der Wirtschaft wurde mit den eingeladenen baden-württembergischen Verkehrsunternehmen vor dem Hintergrund der Frage „Sind E-Busse lediglich eine Trenderscheinung oder Zukunftstechnologie?“, zahlreiche Themen rund um E-Busse und E-Busförderung diskutiert.

„Wir sind überzeugt, dass der Umstieg auf vollelektrische Busse bereits heute möglich ist und funktioniert. Baden-Württembergs Bus-Unternehmen sollen besonders schnell unter Strom kommen. Das erreichen wir durch eine clevere Kombination von Bundes- und Landesförderung.“ Winfried Hermann, Verkehrsminister Baden-Württemberg

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die neuen Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes für elektrisch betriebene Busse vorgestellt. Eine neuartige Landesförderung ist auch deshalb möglich, weil die Bundesregierung ihre Förderbedingungen erheblich verbessert hat. Auch künftig will das Land die bereits bestehende Förderung von 50 Prozent bei der Anschaffung von Elektro-, Plug-In- und Hybridbussen weiterführen, da dies eine größere Flexibilität gegenüber der Bundesförderung bietet.

Zusätzlich wird es vom Land Baden-Württemberg künftig einen sogenannten „BW-e-Bus-Gutschein“ geben, der bei den Betriebskosten der Busse unterstützt. Der in dieser Form bundesweit einzigartige Zuschuss soll Unternehmen, die Bundesförderung erhalten, mit zusätzlich 10.000 Euro unterstützen. Für die schnellsten fünf Antragsteller soll es darüber hinaus eine „Early-Bird-Prämie“ geben.

Unterstützung auch bei offenen Fragen

Für Unternehmen, die Unterstützung bei der Elektrobus-Förderung oder Hilfe bei der Beantwortung individueller, offener Fragen benötigen, bietet das Verkehrsministerium künftig außerdem Beratungsgutscheine an. Die Inanspruchnahme einer E-Bus Beratung bei fachkundigen Consultingunternehmen soll ab Sommer 2018 mit 2500 Euro bezuschusst werden.

Quellen: Baden Württemberg – Pressemeldung vom 7.05.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.