Ausbau 1.000 E-Ladestellen für Wien gestartet

Ausbau von Ladestationen in Wien geplant
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 537939037

Am heutigen Montag Morgen startet Wien Energie mit dem Ausbau des öffentlichen E-Ladestellennetzes in Wien. Bereits im September habe wir darüber berichtet, dass in Wien der E-Tankstellen-Ausbau konkreter wird; aber heute werden die Pläne umgesetzt. Bis Ende 2020 sollen 1.000 E-Ladestellen in Betrieb genommen worden sein. Damit möchte man ein flächendeckendes Ladenetz für die Stadt Wien erschaffen. Zehn Ladestellen mit jeweils 11 Kilowatt Leistung zum beschleunigten Laden machen im 7. Wiener Gemeindebezirk den Anfang; danach folgt Floridsdorf.

“Im Wochentakt geht es dann bis zum Sommer mit jeweils 10 Ladestellen pro Bezirk weiter. Bis Mitte 2018 entstehen so 230 neue öffentliche Ladestellen in ganz Wien. Der Erfolg der Elektromobilität steht und fällt mit einer starken Infrastruktur. Wien Energie hat das frühzeitig erkannt. Schon jetzt betreiben wir rund 550 Ladestellen im Großraum Wien.” – Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie

In Betrieb sollen die ersten Ladestellen Anfang März genommen werden. Bis dahin muss allerdings noch einiges geschafft werden: Es wird gebaggert, fundamentiert, Kabel werden verlegt, die Ladestellen ans Netz angeschlossen und schließlich vom TÜV zertifiziert. Der Vollausbau auf 1.000 E-Ladestellen wird bis 2020 abgeschlossen sein. Damit sollte auch die Basis für bis zu 80.000 Elektroautos in 2030 gelegt sein.

Quelle: ots.at – 1.000 E-Ladestellen für Wien: Jetzt startet der Ausbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.