Audi plant höhere Reichweite für Plug-in-Hybride

Audi

Der Autohersteller Audi will einem Medienbericht zufolge im kommenden Jahr seinen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang der nächsten Generation vorstellen. Der britischen Autocar nach soll der neue SUV Q5 e-tron der erste Audi sein, der das neue Benzin-Elektro-Setup erhält, das die rein elektrische Reichweite auf mehr als 60 Kilometer erhöhen soll. Der erste Audi mit neuem Plug-in-Antriebsstrang der nächsten Generation böte somit gut ein Drittel mehr Reichweite als das auslaufende System, das dem A3 e-tron und dem Q7 e-tron eine Reichweite von gut 50 Kilometern ermöglicht.

Audi-Powertrain-Chef Siegfried Pint zufolge soll die nächste Plug-in-Generation in vielen weiteren Fahrzeugen zum Einsatz kommen, zum Beispiel auch in der Limousine A6 e-tron. Ein Kompakt-SUV Q3 e-tron wird ebenfalls erwartet. Audi hat erst vor Kurzem bestätigt, bis 2025 zehn neue Plug-in-Hybride und zehn neue Elektroautos auf den Markt bringen zu wollen.

Der Q5 e-tron, der bereits in den USA getestet wurde, wird von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit 188 PS angetrieben. Ihm zur Seite steht ein am Siebengang-Automatikgetriebe montierter Elektromotor mit weiteren 108 PS. Es wird erwartet, dass das Auto seine Vorderräder direkt mit dem Verbrennungsmotor antreibt, während der Elektromotor im Heck seine Power direkt an die Hinterachse schickt. Dies wird dem Auto sein quattro-Tag für Allrad-Fahrzeuge einbringen. Es dürfte so sein, dass es der schnellste Q5 mit 2,0 Litern Hubraum wird.

Für den Rest des Wagens werden – bis auf den e-tron-Schriftzug – keine größeren Änderungen im Vergleich zu anderen Q5 erwartet, er soll zum Beispiel die elektromechanische Lenkung und die dynamische Federung behalten und wird mit dem digitalen Cockpit-Display angeboten werden.

Audi hat sich über den Q5 e-tron bislang weitestgehend im Dunklen gehalten. Es wird aber erwartet, dass er spät im Jahr 2018 kurz nach seinem ärgsten Rivalen, dem Plug-in-SUV BMW X3 xDrive40e enthüllt wird. Erste Lieferungen des Plug-in-Audis sollten Anfang 2019 erfolgen.

Ausführlicheres zu den neuen Audis haben die Mitarbeiter des Unternehmens bereits erfahren: Unter strengster Geheimhaltung gewährt der Autohersteller seit wenigen Tagen seinen 66.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland einen intimen Einblick in die Zukunft der Marke. Unter dem Motto „Audi erleben“ sind sie an unterschiedlichen Terminen im Oktober zu einer jeweils einstündigen Show an den deutschen Werkstandorten Neckarsulm und Ingolstadt eingeladen. Zu sehen sind Elektroautos der kommenden Jahre, Vertreter völlig neuer Modellfamilien und die nächsten Produktgenerationen zentraler Baureihen. Und keines der gezeigten Autos steht bislang bei einem Händler.

Neben den bekannten Elektroautos e-tron, e-tron Sportback und e-tron GT bekommen die Audianer viele weitere E-Modelle als Prototypen oder Designmodelle zu Gesicht. Designchef Mark Lichte erläutert den Teilnehmern die besondere Designsprache, die er und sein Team für die elektrische Flotte von Audi entwickelt haben. Außerdem bekommen die Audianer das Feuerwerk an Modellen der breiten Produktpalette zu sehen, die schon bald völlig neu oder in einer neuen Generation an den Start gehen. Der Q5 ist sicher Teil davon.

Quellen: Autocar – Audi Q5 to introduce next-generation plug-in hybrid powertrain next year // Audi – Pressemeldung vom 03.10.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.