AKASOL liefert Batteriesysteme für Citaro E-Cell von Evobus

Daimler AG - Product Communications Daimler Buses

Copyright Abbildung(en): Daimler AG - Product Communications Daimler Buses

Bereits im vergangenen Jahr haben wir hier darüber berichtet, dass Akasol eine Batteriefabrik für E-Nutzfahrzeuge eröffnet, auch ein Hochleistungs-Batteriesysteme für E-Busse in Serienfertigung wurde präsentiert. Nun gab der Darmstädter Mittelständler Akasol bekannt, dass man künftig Lithium-Ionen-Batteriesysteme für die Daimler-Tochter EvoBus entwickelt und produziert. Im September 2018 wird Evobus auf der Nutzfahrzeuge IAA die Weltpremiere seines elektrischen Citaro feiern. Darin verbaut bis zu zehn Batteriepakte vom Typ AKASYSTEM OEM mit maximal 243 Kilowattstunden, die von Akasol an Evobus geliefert werden.

Hierbei profitiert Evobus von der innovativen Akasol-Technologie, die hohe Anforderungen an Leistungsfähigkeit zum Laden und Entladen, Energiedichte sowie Lebensdauer miteinander kombiniert. Akasol greift bei der Fertigung der Batteriepakete auf Zellen von Samsung zurück. Temperiert werden die Batterien im Bereich von etwa 25 Grad. Hiervon erwartet man sich maximale Ladefähigkeit, Leistungsfähigkeit und Lebensdauer. Die bereits angesprochene neue Fertigungsstätte für Batterien im Bereich der Nutzfahrzeuge hat eigener Auskunft nach eine jährliche Kapazität von 300 Megawattstunden.

Bereits seit dem Jahr 2015 laufen Entwicklung, Tests und Validierung der AKASYSTEM OEM Batteriesysteme für EvoBus. Die Batteriesysteme im elektrischen Citaro sind schnellladefähig, erfüllen gleichzeitig die Reichweiten-Bedürfnisse und versorgen Zusatzverbraucher wie Klimaanlagen und das Bordnetz mit Energie.

“Es war für unser Unternehmen eine tolle Herausforderung, die hohen Anforderungen des Daimler-Konzerns an eine der wichtigsten Komponenten des elektrischen Antriebsstrangs zu erfüllen. Nicht nur im Rahmen der Produktentwicklung, sondern auch im Rahmen der Anforderungen an den Serienproduktionsprozess.” – Sven Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Akasol GmbH

Laut Schulz ist die effiziente Wasserkühlung entscheidend für die Lebensdauererwartungen des Kunden. Sowohl bei Wintertests im Norden Schwedens bei klirrender Kälte als auch bei Sommerfahrten in der trockenen Hitze der südspanischen Wüste Sierra Nevada konnte die effektive Funktion der Temperierung nachgewiesen werden. Beim Citaro mit Elektroantrieb wird von einer Reichweite von 150 Kilometern (Stadtfahrzyklus SORT2, mittelschwerer Stadtverkehr) ausgegangen. In den kommenden Jahren soll diese Reichweite kontinuierlich ausgebaut werden.

Geht es nach einer aktuellen Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, sind derzeit in Deutschland, im ÖPNV erst rund 200 Elektrobusse, aber mehr als 20.000 Dieselbusse im Einsatz. In diesem Jahr könnte sich die Zahl dieser Elektrofahrzeuge verdoppeln. Städte wie Hamburg und andere haben angekündigt, ab 2020 ausschließlich emissionsfreie Neufahrzeuge wie den elektrischen Citaro einzusetzen.

Quelle: AKASOL – Pressemitteilung vom 09.04.2018

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).