Aion S von GAC Motors setzt auf E-Achse von Nidec

Aion S von GAC Motors

Copyright Abbildung(en): GAC Motors

Auf der Guangzhou Motor Show hat GAC Motors den Aion S als Tesla-Konkurrent angekündigt. Das E-Auto soll im nächsten Jahr in China auf den Markt kommen. 500 Kilometer rein elektrische Reichweite, autonomes Fahren der Stufe 2 sowie ein extrem aerodynamisches Design wissen zu überzeugen. Nun wurde bekannt, dass der Aion S auf das voll integrierte Traktionsmotorsystem (E-Achse) von Nidec setzt, welches ab Auslieferung 2019 an Bord sein soll.

Vorgestellt wurde das System erstmals im September 2017, in Anschluss daran kündigte Nidec die Entwicklung eines verfeinerten Designs an, das Getriebe und Umrichter vollständig integriert. Mit einem Gewicht von nur 83 kg erreicht das kompakte und leichte System eine Leistung von 150 kW und eine maximale Drehmomentleistung von 3.900 Nm. Für den Aion S von GAC Motors wird eine modifizierte 87 kg-Version dieses neuen integrierten Systems verwendet.

Die Massenproduktion beginnt 2019 in Nidecs neuer, 66.000 m2 großer Fabrik in der Pinghu Economic Development Zone in der Nähe von Shanghai. Obwohl das Fahrmotorensystem zunächst auf dem chinesischen Markt eingeführt wird, plant Nidec, das Produkt in naher Zukunft auch den europäischen Automobilherstellern zur Verfügung zu stellen.

“Automobilhersteller aus der ganzen Welt haben sich seit der Ankündigung unserer E-Achse mit uns in Verbindung gesetzt und wir erwägen derzeit den Bau einer weiteren eigenen Fabrik in Polen.” – Dr. Kazuya Hayafune, Chief Engineer und stellvertretender Generaldirektor der Automotive Division des Unternehmens

Bis heute hat Nidec 60 verschiedene Unternehmen erworben, und viele seiner jüngsten Übernahmen, wie die von Honda Elesys (jetzt Nidec Elesys) im Jahr 2014, konzentrierten sich auf die Stärkung seiner Fähigkeiten im Automobilsegment. Nidec hat kürzlich auch ein Joint Venture mit der französischen Groupe PSA gegründet.

Ziel des 50:50 Joint-Ventures, das mit zunächst 40 Mitarbeitern in der Nähe von Paris angesiedelt ist, ist die Konzeption, Entwicklung und Herstellung sowie der Vertrieb einer Produktpalette an effizienten Elektroantrieben, nicht nur für die Marken des PSA-Konzerns, sondern auch für andere Autohersteller. Bis zum Sommer sollen 30 weitere Ingenieure das Team ergänzen. Bis zum Jahr 2022 soll eine Produktion mit jährlich bis zu 900.000 Elektromotoren aufgebaut werden.

Quelle: Nidec – First Car Using Nidec’s E-Axle Traction Motor System Unveiled

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).