ZF und BAIC vereinbaren Zusammenarbeit in der Elektromobilität

Symbolbild | ZF

ZF-Chef Stefan Sommer hat bereits Anfang des Jahres über den Weg zum rein elektrischen und autonomen Fahren ein paar Worte verloren. Nun wurde bekanntgegeben, dass das Unternehmen mit einer Tochterfirma des chinesischen Automobilkonzerns BAIC (Beijing Automotive Industry Corporation), ein Gemeinschaftsunternehmen vereinbart hat. Das Joint Venture hat es sich hierbei zum Ziel gesetzt Komponenten für Elektromobilität in China zu fertigen.

Anlass hierfür ist, laut ZF-Produktionsvorstand Michael Hankel, die Tatsache, dass China der größte und dynamischste Markt auf dem Gebiet der Elektromobilität ist und damit eine Schlüsselrolle bei der Verbreitung dieser Technologie spielt. Mit dem gemeinsamen Joint Venture wird die bisher andauernde, dreijährige Partnerschaft vertieft und BAIC wird sich künftig aus dem umfassenden ZF-Produktportfolio elektronischer Antriebskomponenten bedienen.

“ZF ist uns seit Jahren und dem chinesischen Markt seit Jahrzehnten verbunden. Das breite Know-how von ZF unter anderem in der konventionellen wie auch elektrischen Antriebstechnologie überzeugt uns, dass wir mit diesem verlässlichen Partner an unserer Seite im Markt der Elektromobilität künftig eine noch bedeutsamere Rolle spielen werden.” – Han Yonggui, BHAP-Vorsitzender

Quelle: Presseportal.de – ZF und BAIC vereinbaren Zusammenarbeit in der Elektromobilität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.